, April 23, 2019

Die Irish Poker Open 2019 im Citywest Hotel in Dublin, Irland, gingen gestern zu Ende. Auch in diesem Jahr blieb der Titel auf der grünen Insel, denn dem irischen Spieler Weijie “Jervi” Zheng gelang es, sich gegen 1.807 Konkurrenten durchzusetzen und sich den Siegerpokal und ein Preisgeld in Höhe von 300.000 Euro zu sichern.

 

Das Highlight der insgesamt 27 Veranstaltungen [Seite auf Englisch] war das Main Event mit einem garantierten Preispool von 1 Million Euro, das am 17. April begann. 1.807 Spieler registrierten sich für ein Buy-in von 1.150 Euro und generierten einen Preispool von insgesamt 1.805.870 Euro. Damit übertraf die Teilnehmerzahl das Main Event vom vergangenen Jahr um stolze 34 %.

Die Irish Poker Open: eine Turnierserie der Extraklasse

 

Seit 1980 sind die Irish Poker Open fester Bestandteil der Turnierplanung berühmter Pokerspieler. Einige Poker-Legenden wie Doyle Brunson, Chip Reese und Stu Ungar waren bereits bei dieser Turnierserie zu Gast.

 

Doyle Brunson

Berühmte Pokerspieler wie Doyle Brunson waren bereits bei den Irish Poker Open zu Gast. (Bild: wikipedia.org)

 

2019 fanden insgesamt 27 Events zwischen dem 15. und 22. April statt. Da waren für jeden Geschmack und Geldbeutel passende Turniere dabei. Den Beginn der Veranstaltung machte das NHL Deepstack mit einem Buy-in von 150 Euro.

 

Wer gern Pot Limit Omaha spielt, konnte sich für 150 Euro an die Spieltische setzen, um seine Fertigkeiten beim PLO Deepstack 6 Max unter Beweis zu stellen.

Der Final Table des Main Events der Irish Poker Open 2019

Am gestrigen Ostermontag setzten sich die verbliebenen neun Spieler an den Final Table des Main Events. Zheng ging als massiver Chipleader an den Start und schaffte es, seine Führung den ganzen Tag beizubehalten.

 

Irish Poker Open 2019 Final Table

Irish Poker Open: die Teilnehmer des Final Table. (Bild: twitter.com)

Es dauerte zwei Blind Level bis zum ersten Seat Open. Steven Alper stellte mit AJ suited All-in und wurde von Zheng mit AQ suited gecallt. Das Board brachte keine Hilfe für Alper, der sich auf dem neunten Platz verabschiedete.

 

Wenig später folgte Seamus Cahill, der den Tag als Shortstack begann. Er stellte All-in mit 9-8 suited, musste sich aber gegen Dave Masters A-5 geschlagen geben.

 

An siebter Position verabschiedete sich der Brite Max Silver, nachdem der seinen Stack mit A-T in die Mitte schob. Doch Zheng callte mit Pocket Zehnern. Das Board brachte keine Hilfe für Silver.

Die Ergebnisse des Final Table

1 – Weijie Zheng – Irland – 300.000 Euro

2 – Dave Masters – Irland – 190.000 Euro

3 – Thomas Gallagher – Irland – 125.000 Euro

4 – Raymond Wheatley – Irland – 85.000 Euro

5 – Sami Agel – Luxemburg – 63.520 Euro

6 – David Crilly – Irland – 50.000 Euro

7 – Max Silver – Großbritannien – 37.500 Euro

8 – Seamus Cahill – Irland – 27.500 Euro

9 – Steven Alper – Großbritannien – 21.000 Euro

Der Ire David Crilly folgte auf Platz 6, nachdem er mit A-Q pushte. Der Call kam von Raymond Wheatley aus Irland, der K-Q zeigte. Am Turn wurde ein König aufgedeckt, der Crilly den Pot einbrachte.

 

Sami Agel schob mit A-4 All-in und erhielt einen Call von Gallagher mit K-Q. Der River brachte die zweite Queen für Gallagher, für Agel bedeutete dies das Seat Open auf Platz 5.

 

Nachdem Agel ausgeschieden war, war es bereits sicher, dass der Titel auch 2019 an einen Spieler aus Irland ginge. Gallagher eliminierte Wheatley auf Platz 4. Wheatley stellte mit A-5 All-in und wurde von Gallagher mit A-7 gecallt. Nur noch drei Spieler waren am Tisch.

 

Heads-Up Action

Nachdem Weijie “Jervi” Zheng gerade seinen Landsmann Thomas Gallagher durch einen Call am River mit Trips gegen Gallaghers König hoch eliminiert hatte, begann die Heads-up-Phase zwischen Zheng und Dave Masters.

 

Das Duell der beiden Iren war allerdings nicht von langer Dauer. Zheng limpte am Button, doch Masters pushte All-in mit seinen verbliebenen 28 Big Blinds. Zheng antwortete mit einem Snap Call.

 

Weijie “Jervi” Zheng

Weijie “Jervi” Zheng gewinnt das Irish Poker Open 2019 Main Event. (Bild: twitter.com)

Masters zeigte 6d-6c, Zheng deckte Kh-Jc auf. Der Flop kam mit Jh-Td-2d. Nur noch zwei Karten mussten aufgedeckt werden, um den diesjährigen Champion zu krönen.

 

Der River brachte 8d und sorgte für Hochspannung am Spieltisch, denn jedes Karo oder eine weitere Sechs hätten das Double-up für Masters bedeutet.

 

Doch das Kartenglück war auf der Seite von Zheng. Am River wurde Tc aufgedeckt, die ihm den Sieg und 300.000 Euro brachten. Der Zweitplatzierte Masters konnte sich über einen Gewinn von 190.000 Euro freuen.

 

Die Irish Poker Open 2019 waren ein voller Erfolg mit vielen erstklassigen Events und spannender Poker Action auf der grünen Insel.

Similar Guides On This Topic