, 03.09.2020

Der britische Sportwetten-Anbieter William Hill plant eine weitere Expansion seiner US-Geschäfte. Wie das US-amerikanische Medienunternehmen Bloomberg am Dienstag berichtet hat [Seite auf Englisch], visiere der Buchmacher eine engere Kooperation mit seinem Langzeitpartner Caesars Entertainment Inc. an.

 

Joe Asher, der leitende Geschäftsführer von William Hill US, habe gegenüber Bloomberg bestätigt, dass die Diskussionen mit Caesars bereits liefen. Die beiden Konzerne könnten daher in Kürze ihre Sparten für Online-Sportwetten und Online-Casino unter einer neuen eigenständigen Marke zusammenlegen.

 

Laut Caesars könne die Zusammenführung der Geschäfte im nächsten Jahr ein Umsatzplus von 700 Mio. USD hervorbringen.

Der Glücksspielkonzern Caesars Entertainment Inc. ist das Resultat des Unternehmenszusammenschluss von Eldorado Resorts und Caesars Entertainment Corporation. Im Rahmen der Fusion erwarb Eldorado für 17,3 Mrd. USD 56 % der Unternehmensanteile seines vormaligen Konkurrenten Caesars. Der fusionierte Konzern betreibt heute 55 Casinos weltweit, acht davon auf dem Las Vegas Strip.

Mit der Fusion wurde auch William Hill US automatisch Teil des neuen Caesars. So hatte Eldorado 2018 bereits 20 % der Unternehmensanteile erworben. Eine gänzliche Übernahme sei laut Wirtschafts- und Börsenexperten jedoch unwahrscheinlich.

 

Seit Juli konnte William Hill US seine Geschäfte in den Staaten somit deutlich ausweiten. Der Buchmacher operiert seither an 15 weiteren Standorten. Dazu zählen der Caesars Palace in Las Vegas, das Harrah’s in Atlantic City und das Horseshoe in Council Bluffs. Insgesamt hat sich William Hill an 170 Standorten in 13 Staaten etabliert.

 

Der neue Star in Las Vegas?

Besonders vielversprechend aus Sicht des Unternehmens scheint jedoch die Glücksspielmetropole Las Vegas zu sein. Wie verschiedene Medien berichten, habe William Hill US erst am Dienstag eine weitere Firmenakquisition abgeschlossen.

 

So habe der Sportwetten-Gigant für 50 Mio. USD das Unternehmen CG Technology, einen auf dem Strip etablierten Sportwetten-Anbieter, übernommen. Asher erklärt hierzu:

William Hill ist schon seit langem der führende Sportwetten-Anbieter in Nevada. Diese Akquisition erweitert unseren Fußabdruck und gibt uns eine größere Präsenz auf dem Las Vega Strip in mehreren weltbekannten Resorts.

William Hill sei damit ab sofort in den Casinos Venetian, Palazzo, Cosmopolitan und Silverton vertreten. Besucher der Casinos können vor Ort ihre Wetten am Schalter abgeben oder auf die William Hill App zugreifen.

 

Für William Hill biete der US-Markt weiterhin großes Potenzial. Insbesondere die Tatsache, dass immer mehr Bundesstaaten Sportwetten legalisierten, begünstige die Expansion in den Staaten.