WM 2018: Lasset die Spiele beginnen

, Juni 14, 2018

Das Luschniki-Stadion in Moskau

Im Luschniki-Stadion in Moskau beginnt heute die WM. (Bild: zdf.de)

Heute beginnt in Russland die Fußball-Weltmeisterschaft 2018. Wir haben für Sie alle Infos zu Eröffnungsfeier, Übertragungen, Spielplan, Wettquoten und Geschehnissen am Rande des Events zusammengetragen.

 

Große Eröffnungsfeier heute Nachmittag

Die große Eröffnungsfeier findet heute Nachmittag ab 16:00 Uhr in Moskau statt. Veranstaltungs- und gleichzeitig Austragungsort der ersten Partie Russland gegen Saudi-Arabien, die direkt im Anschluss stattfindet, ist das Olympiastadion Luschniki. Mit über 80.000 Plätzen ist es das größte Fußballstadion Russlands. Zum Vergleich: Der Signal Iduna Park, ehemals Westfalenstadion, von Borussia Dortmund fasst ungefähr genauso viele Zuschauer.

 

Die Feierlichkeiten wurden dieses Jahr etwas zurückgefahren und so sind lediglich 30 Minuten

Sänger Robbie Williams

Robbie Williams (Bild: amazon.de)

veranschlagt, bis das erste Spiel um 17:00 Uhr angepfiffen werden soll. Als Showact wurde Robbie Williams verpflichtet. Ebenfalls auftreten wird die russische Opernsängerin Aida Garifullina.

 

Übertragen wird das Spektakel samt Vorberichten heute ab 15:10 von der ARD. In der ARD-Mediathek ist die Sendung außerdem per Livestream verfügbar. Anstoß für das erste Gruppenspiel ist um 17:00 Uhr. Um 12:15 Uhr findet bereits eine Pressekonferenz der deutschen Mannschaft statt.

 

ZDF und ARD übertragen

Insgesamt sind 32 Teams im Wettbewerb. In der Gruppenphase qualifizieren sich jeweils die beiden Teams mit den meisten Punkten. Bei Punktegleichheit wird nach der Tordifferenz entschieden.

 

ARD und ZDF haben sich die Rechte für alle 64 Spiele der WM gesichert, sodass alle Partien kostenlos im zu sehen sein werden. Zusätzlich werden alle Deutschland-Spiele auch bei Sky gezeigt. Deutschland spielt in Gruppe F. Als Gegner wurden der Mannschaft von Nationaltrainer Joachim Löw Mexiko, Schweden und Südkorea zugelost.

Für das deutsche Team stehen in den nächsten Tagen die folgenden Begegnungen auf dem Plan:

 

Sonntag, 17. Juni 2018, 17:00 Uhr: Deutschland – Mexiko (ZDF, Sky)
Samstag, 23. Juni 2018, 20:00 Uhr: Deutschland – Schweden (ARD, Sky)
Mittwoch, 27. Juni 2018, 16:00 Uhr: Deutschland – Südkorea (ZDF, Sky)

Das große Finale am 15. Juli läuft im ZDF.

 

So stehen die Chancen für die deutsche Nationalelf

Deutschland galt im Vorfeld der WM zusammen mit Brasilien als klarer Favorit. Als Titelverteidiger von 2014 und Sieger des Confederations-Cup von 2017 wird „die Mannschaft“ bei den Buchmachern als starker Anwärter auf den Titel gehandelt.

 

Insgesamt bewegen sich die Quoten für die deutsche Mannschaft bei bet365, interwetten, betsafe, tipico und unibet im Bereich von 5,50 bis 6,00. Brasilien rangiert mit Quoten zwischen 4,75 und 5,00 sogar noch vor Deutschland.

 

Die Seleção rund um Superstar Neymar, der letztes Jahr mit seinem Rekordwechsel zu Paris Saint-Germain für Aufsehen sorgte, will es dieses Jahr besser und die Demütigung von 2014 vergessen machen. Damals unterlag die brasilianische Elf Deutschland im Halbfinale mit einem niederschmetternden 1:7.

 

Frankreich und Spanien ebenfalls vielversprechend

Timo Werner vom RB Leipzig

Timo Werner vom RB Leipzig (Bild: dfb.de)

Als weitere Titelkandidaten gelten Vize-Europameister Frankreich und der zweifache Weltmeister Spanien. Mit einer Quote zwischen 10,00 und 11,00 könnte auch Argentinien vorne mitmischen. Der amtierende Europameister Portugal wird bei den Buchmachern erstaunlich weit hinten angesiedelt. Ronaldo und Co. werden noch hinter England gehandelt und das mit einer Quote von 26.

 

Sollte Gastgeber und spielerischer Außenseiter Russland das Rennen machen, so können sich Sportwetter über das 81-Fache Ihres Einsatzes freuen.

 

Für den Markt des Torschützenkönigs sieht bwin Neymar (Quote von 2,65) knapp vor Lionel Messi (2,85). RB Leipzigs WM-Neuling Timo Werner ist mit einer Quote von 3,25 gleichauf mit Christiano Ronaldo. Dass Thomas Müller den WM-Rekord von Miroslav Klose mit 16 Toren toppt, gilt mit einer Quote von 50 als sehr unwahrscheinlich.