Donnerstag, 11. August 2022

WSOP 2022 Main Event: Deutscher Spieler greift nach dem Weltmeister-Titel

Karten, WSOP Logo, Chips Wird ein DACH-Spieler erneut Poker-Weltmeister? (Bild: unsplash.com, Caesars Entertainment)

+++Update+++

Wie es aussieht, wird kein Spieler aus der DACH-Region am Final-Table des Main Events der diesjährigen WSOP Platz nehmen können. Auch wenn es für den Deutschen Tom Kunze zunächst gut aussah, konnte er sich nicht bis zum Ende durchusetzen. Auf Platz 14 musste er den Spieltisch verlassen.

Kunze unterlag bei einem Duell gegen den Norweger Espen Jorstad, der vom Lojack mit Ad-2d raiste. Kunze antwortete mit einem All-in vom Cutoff, Jorstad callte. Kunze zeigte Ah-9s. Am Flop gab es für keinen Spieler einen Treffer, so dass Kunze zunächst noch dominierte.

Doch der Turn brachte die 2 für den Norweger. Am River kam die 5s, die das Schicksals des Deutschen besiegelte. Kunze verließ das Turnier auf Platz 14 und erhielt ein Preisgeld von 410.000 USD.

Nach insgesamt 17 Stunden Spielzeit beschlossen die Veranstalter, das Spiel mit den zehn verbliebenen Spielern für heute zu beenden. Am morgigen Freitag soll dann bis auf vier Spieler runtergespielt werden. Am Samstag soll sich dann entscheiden, wer der diesjährige Poker-Weltmeister wird.

+++Update+++

Die entscheidende Phase des Main Events [Seite auf Englisch] der World Series of Poker 2022 (WSOP) im Bally’s und Paris Las Vegas hat begonnen. Der Deutsche Tom Kunze befindet sich unter den verbleibenden 15 Spielern.

Das Main Event der WSOP 2022 ist das zweitgrößte in der Geschichte der Turnierserie. 8.663 Spielerinnen und Spieler generierten einen Preispool in Höhe von 80.772.475 USD. 1.300 Plätze werden bezahlt und dem Sieger winkt ein Preisgeld von 10 Mio. USD sowie das goldene Bracelet und der Titel des Poker-Weltmeisters.

Für Kunze, dem einzigen noch verbliebenen DACH-Spieler, läuft es aktuell sehr gut. In der letzten Stunde an Tag 7 schaffte es Kunze, den US-Amerikaner Kenny Tran vom Tisch zu nehmen und seinen Stack um weitere 4 Millionen Chips anwachsen zu lassen.

Mit einem Chip-Count von 74.375.000 hat der Deutsche derzeit den Chiplead inne. Dies dürften die optimalen Voraussetzungen sein, um in Tag 8 des WSOP Main Events zu starten.

Wer ist Tom Kunze?

Tom Kunze aus Deutschland war bisher ein unbekannter Name in der Live-Pokerwelt. Kunze hatte sich über die Online-Poker-Plattform GGPoker für die Teilnahme am Main Event der WSOP 2022 qualifiziert und könnte nun, wie einst Chris Moneymaker, Poker-Geschichte schreiben. Laut dem Spieler-Profil auf der Webseite der WSOP hat Kunze sich bisher insgesamt 10.107 USD bei Live-Events erspielt.

Tom Kunze

Tom Kunze war bisher unbekannt in der Live-Poker-Szene. (Bild: wsop.com, @Hayley Hochstetler)

Frauenpower beim WSOP Main Event

Auch eine Frau, die US-Amerikanerin Efthymia Litsou, blieb noch lange im Rennen. Litsou qualifizierte sich für das Main Event über ein Satellite im Foxwoods Resort Casino in Connecticut.

Allerdings musste sie sich auf Platz 18 geschlagen geben. In der Hoffnung, ihren Stack verdoppeln zu können, callte sie mit Ad-10c das All-in des Norwegers Espen Jorstad.

Beim Showdown zeigte Jorstad ein Paar Könige. Das Board brachte allerdings kein Ass für Litsou. Dies bedeutete das Ende des Turniers für die gebürtige Griechin und Amateurspielerin. Doch immerhin konnte sich Litsou, die in der Poker-Community weitgehend unbekannt ist, über eine Auszahlung von 323.100 USD freuen.

Efthymia Litsou

Efthymia Litsou war die letzte verbliebene Frau beim WSOP 2022 Main Event. (Bild: wsop.com, @Alec Rome)

Doch auch die Spielerin Shelby Wells (USA) überzeugte mit ihrer Performance am Spieltisch. Wells ist eine Low-Stakes-Grinderin, die nach eigenen Angaben regelmäßig $1/$2 No-Limit Cash Games und tägliche Turniere in einem Casino in der Nähe ihres Wohnorts in Jeffersonville, Indiana, spiele.

Ihr bisheriger höchster Live-Gewinn beläuft sich laut The Hendon Mob auf nur 684 USD. Die 28-Jährige gewann ihren Platz im Main Event dank Pokerprofi Nadya Magnus, die ein Twitter-Giveaway für Frauen mit weniger als 150.000 USD Karrieregewinn veranstaltete.

Magnus postete vier Rätselrunden auf ihrem Twitter-Account und Wells war die erste, die die letzte Frage richtig beantwortete. Dies brachte ihr das Ticket für das Main Event zusammen mit einem 100-USD-Geschenkgutschein und kostenlosem Coaching. Wells schaffte es immerhin bis Platz 99, der ihr 62.500 USD einbrachte.

Titelverteidiger Koray Aldemir und Damian Salas greifen erneut nach der Krone

Nach seinem spektakulären Sieg im vergangenen Jahr versuchte der amtierende Poker-Weltmeister Koray Aldemir auch beim Main Event der WSOP 2022 sein Glück. Der gebürtige Berliner schaffte es in die Geldränge, musste sich allerdings mit Platz 78 zufriedengeben.

Aldemir sagte nach seinem Ausscheiden:

Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich nicht daran gedacht habe, wieder zu gewinnen oder wieder den Finaltisch zu erreichen. […]

Auch Damian Salas aus Argentinien, der Sieger des hybriden Main Events 2020, versuchte erneut sein Glück. Er schaffte es auf Platz 27 und konnte eine Auszahlung von 262.300 USD nach Hause nehmen.