, 22.10.2019

Das €25.000 Platinum High Roller No-Limit Hold’ em Event der WSOPE 2019 im King´s Casino in Rozvadov, Tschechien, ist heute zu Ende gegangen. Kahle Burns aus Australien konnte sich gegen 83 Spieler durchsetzen und gewann das goldene Bracelet sowie ein Preisgeld von 596.883 Euro.

 

Hossein Ensan (55) aus Münster, Deutschland, der Gewinner des Main Events der WSOP 2019 in Las Vegas, war kurz davor, erneut Pokergeschichte zu schreiben. Der gebürtige Iraner schaffte es bis an den Final Table und kämpfte heute um sein zweites Bracelet.

 

Neben Ensan war die Besetzung äußerst hochkarätig. Bekannte Namen wie Daniel Negreanu (45) aus Kanada, Phil Ivey (42) aus den USA, Kahle Burns (30) aus Australien und Anton Morgenstern (28) aus Deutschland nahmen gestern an den Spieltischen ihre Plätze ein, um den Kampf um den Eintritt in die Geldränge aufzunehmen.

 

Phil Ivey und Daniel Negreanu ausgeschieden

Kurz vor der Bubble erwischte es den US-Amerikaner Phil Ivey. Der Australier Kahle Burns eröffnete vom Cutoff. Ivey stellte All-in vom Small Blind, was der Australier mit einem sofortigen Call beantwortete und zeigte. Ivey deckte auf. Das Board aber brachte und schickte den Meister der Karten an die Rail.

 

Auch wenn er die Bubble-Phase überlebte, reichte es für den Kanadier Daniel Negreanu nicht bis zum Final Table. Hossein Ensan stellte am Cutoff seinen Stack mit in die Mitte, Negreanu callte mit . Damit war Ensan preflop deutlich im Vorteil. Das Board kam mit und bescherte dem Deutschen die Chips des berühmten Pokerspielers.

 

Hossein Ensan am Final Table

Heute Mittag nahmen die verbliebenen sechs Spieler am Final Table Platz. Jeder Spieler hatte somit eine Auszahlung in Höhe von 95.962 Euro von einem Gesamtpreispool von 1.971.250 Euro sicher. Die Spieler kamen aus Großbritannien, Australien, den Niederlanden, den USA, Kanada und Deutschland. Es dauerte knapp drei Stunden bis zur Gewinnerhand.

 

Hossein Ensan, Poker, WSOPE 2019

Weltmeister Hossein Ensan erreichte Platz 3. (Bild: wsop.com)

Hossein Ensan, der Gewinner des WSOP 2019 Main Events in Las Vegas, erreichte Platz 3 und der Traum vom zweiten goldenen Bracelet zerbarst.

 

Bei der entscheidenden Hand traf Ensan mit Burns [Seite auf Englisch] zusammen. Ensan raiste am Button, Burns antwortete vom Small Blind mit einem All-in, das der Deutsche sofort callte.

 

Ensan zeigte , der Australier deckte auf. Das Board kam mit und brachte mit Ace high den Sieg für Burns, was auch das Aus für Ensan bedeutete. Trotz der Enttäuschung konnte sich Hossein Ensan über ein Preisgeld von 251.837 Euro freuen.

Die Ergebnisse des Turniers

 

1 – Kahle Burns – Australien – 596.883 Euro

2 – Sam Trickett – Großbritannien – 368.899 Euro

3 – Hossein Ensan – Deutschland – 251.837 Euro

4 – Hakim Zoufri – Niederlande – 177.062 Euro

5 – Timothy Adams – Kanada – 128.326 Euro

6 – Alex Foxen – USA – 95.962 Euro

Sam Trickett (33) aus England trat nun gegen den Australier Kahle Burns an. Nach einer halben Stunde im Heads-up schaffte es der Australier, einen großen Vorsprung auszubauen. Der Brite hatte nur noch zwei Big Blinds übrig, nachdem Trickett mit All-in stellte und Burns mit callte. Das Board brachte mit keine Hilfe für Trickett.

 

Trickett schob seine verbliebenen Chips schließlich in die Mitte und musste mit auf das Beste hoffen. Burns callte mit . Das Board kam mit und bescherte dem Australier das erste Bracelet seiner Karriere und ein Preisgeld von 596.883 Euro.

 

Ein weiteres großes Event der WSOPE 2019 ist beendet. Doch der Höhepunkt der spannenden Turnierserie im King´s Casino in Rozvadov ist noch lange nicht erreicht. Den Spielern stehen noch mehrere hochkarätige Events bevor.