Montag, 03. Oktober 2022

Zwei Deutsche nominiert für die Global Poker Awards 2021

Trophäe, 2021 Nominees Die Nominierten für die Global Poker Awards 2021 wurden bekanntgegeben. (Bild: globalpokerindex.com)

Global Poker Index (GPI) hat diese Woche nach einer einjährigen Corona-bedingten Pause in Kooperation mit The Hendon Mob die Nominierten für die 3. Global Poker Awards 2021 [Seite auf Englisch] bekanntgegeben. GPI ist die weltweite Datenbank, die Pokerspieler nach ihren Turniererfolgen listet. Unter den Nominees befinden sich auch zwei Deutsche.

Die Gewinner sollen am Freitag, den 18. Februar, im Rahmen einer feierlichen Zeremonie bekannt gegeben. Die Veranstaltung soll live auf PokerGO aus dem PokerGO-Studio im Aria Resort & Casino in Las Vegas übertragen werden.

Mit der Preisverleihung sollen Vertreter der Poker-Community für besonders herausragende Leistungen geehrt werden. Dies betrifft jedoch nicht nur die Akteure an den Pokertischen. Auch Reporter, Streamer, Vlogger und Industrievertreter sollen für ihre Verdienste ausgezeichnet werden.

Einige der Nominierten dürften sogar die Chance auf eine zweifache Auszeichnung haben. Dazu gehören unter anderem die Broadcaster Jamie Kerstetter, Joe Stapleton und Jeff Platt. Auch die Vlogger Doug Polk und der französische Poker-Vlogger Johan „YoH ViraL“ Guilbert gehören zu den Anwärtern auf zwei Trophäen.

Zwei Deutsche haben die Chance auf eine Auszeichnung

vier Personen, Poker, Bracelets

Der Deutsche Koray Aldemir ist nominiert für die Auszeichnung der besten Performance am Final Table. (Bild: globalpokerindex.com)

Ein bekannter Vertreter der deutschen Poker-Community dürfte Koray Aldemir sein, der beim Main Event der World Series of Poker (WSOP) 2021 den Titel des Poker-Weltmeisters holte.

Der gebürtige Berliner gewann neben dem Bracelet den Löwenanteil des Preisgeldes in Höhe von Mio. USD. Aldemir ist neben den US-Amerikanern Jeremy Ausmus, Daniel „Jungleman“ Cates und Adam Friedman für die Auszeichnung für die beste Performance am Final Table nominiert.

vier Männer

Reporter tragen einen wichtigen Teil zum Erfolg von Live-Poker-Events bei. (Bild: globalpokerindex.com)

Einen entscheidenden Beitrag zum Erfolg des Live-Pokerspiels dürften die Berichterstatter leisten. Nominiert in der Rubrik „Best Live Tournament Reporter“ sind der Reporter der World Poker Tour, Mickey Doft (USA), der Senior Content Manager von PokerGO, Tim Duckworth (Australien) sowie der US-Amerikaner Chad Halloway und Christian Zetszche aus Deutschland.

Zetszche kommentierte dies auf Twitter:

Ich komme aus einer kleinen Stadt mitten im Nirgendwo in #Germany und bin der Einzige aus meinem Land, der zum zweiten Mal für die Final Four der #GlobalPokerAwards nominiert wurde. Small Stakes, High Rollers, #mixedgames, Solo-Berichterstattung + Fotografie. Ich habe fast alles gemacht.

26 Auszeichnungen an Vertreter von 13 Nationen

Zu den Auszeichnungen, die verliehen werden, gehören der 2021 GPI Player of the Year und der PokerGO Tour Player of the Year. Weitere Kategorien sind Female Player of the Year, bester Streamer, bester Vlogger, bester Turnierdirektor, das beste Poker-Event und bester Podcast.

Auszeichnungen gehen ebenfalls an den besten geschriebenen Medien-Content, das beste Foto und das beste Video. Insgesamt werden 26 Auszeichnungen unter Vertretern aus 13 Nationen vergeben.