, 23.10.2019

Der Vorsitzende von Hard Rock International und CEO von Seminole Gaming, Jim Allen, hat in einem Podcast mit Bloomberg sein Interesse an einer Rückkehr nach Las Vegas angedeutet. Voraussetzung dafür sei der Kauf eines geeigneten Standorts. Das letzte Hard Rock Casino & Hotel war von Richard Branson, CEO der Virgin Hotels Las Vegas, aufgekauft worden und soll nächstes Jahr unter diesem Namen neu eröffnet werden.

 

Floridas Seminole Tribe, zu dem Seminole Gaming gehört, hatte Hard Rock International 2007 für knapp 1 Mrd. US-Dollar erworben.Nach der Übernahme ist das Unternehmen weiterhin stetig gewachsen und besitzt heute über 259 Immobilien in 75 Ländern. Dazu zählt neben den Casinos und Hotels auch das berühmte Hard Rock Café.

 

In einem Interview im Jahre 2012 hatte Allen noch verneint, dass er daran interessiert sei, ein Seminole-Casino in Las Vegas zu eröffnen. Während er damals noch keinen Sinn in geschäftlichen Aktivitäten in Sin City sah, stelle der Strip heute eine großartige Chance für die Marke dar.

„Sollte sich in der Zukunft etwas ergeben, sind wir gespannt, welche Möglichkeiten sich in diesem speziellen Umfeld ergeben werden.“

Verschiedene Objekte könnten in Frage kommen

Als mögliche Standorte für das neue Hard Rock Casino & Hotel werden verschiedene Immobilien gehandelt. Allen soll sich sehr interessiert an Ballys und Planet Hollywood gezeigt haben.

 

Nach Ansicht von Experten (Seite auf Englisch) könnte sich auch das Paris Las Vegas aufgrund seiner Lage gut eignen. Das angeblich zum Verkauf stehende Cosmopolitan Hotel sei für Allen dagegen nicht von Interesse.

 

In den letzten Monaten haben in Las Vegas einige Immobilien den Besitzer gewechselt. Deshalb gehen Analysten davon aus, dass gerade um jene Immobilien, für die sich Hard Rock interessieren könnte, ein harter Bieter-Kampf erwartet werden könne.

 

Große Neueröffnung in Florida

Hard Rock eröffnete letztes Jahr ein Hotel & Casino im ehemaligen Trump Taj Mahal in Atlantic City, New Jersey. das nun das Casino mit dem zweithöchsten Umsatz der Stadt sein soll.

Tragischer Einsturz in New Orleans

Am 12. Oktober ist ein im Bau befindliches Hard Rock Hotel in New Orleans eingestürzt. Drei Menschen kamen dabei ums Leben, mehr als 20 wurden verletzt.

Die Einsturzstelle wurde zunächst als sehr gefährlich eingestuft. Am Sonntag hatte die Feuerwehr zwei Kräne an der Baustelle mit einer kontrollierten Detonation zum Implodieren gebracht. Dadurch konnte die Konstruktion stabilisiert und die Untersuchung für die Hintergründe des Unglücks begonnen werden.

Jim Allen sprach im Bloomberg Podcast sein Mitgefühl für die Familien der Opfer und Verletzten aus. Obwohl er hoffe, dass der Bau wieder aufgenommen werden könne, solle zunächst mit den lokalen Behörden zusammengearbeitet werden.

 

Eine weitere Neueröffnung steht morgen bevor. In Hollywood, Florida, wird das erste gitarrenförmige Hotel im Rahmen mehrtägiger Feierlichkeiten eröffnet. Das Gebäude kann 7.000 Personen beherbergen und kann nicht nur als Konzertsaal genutzt werden. Mithilfe eines einzigartigen technischen Systems kann es auch für Broadway-Produktionen genutzt werden.

 

Der Live-Kalender sieht Auftritte von namhaften Künstlern an den kommenden Wochenenden vor. Dazu zählen der berühmte italienische Tenor Andrea Bocelli, Grammy-Gewinnerin Alicia Keys und Musiklegende Billy Joel. Den Auftakt geben Maroon 5 am Freitag mit ihrem ersten Auftritt nach ihrer Welt-Tournee.

 

Las Vegas als Starthilfe für Expansion in japanischen Markt

Las Vegas Sign

Las Vegas könnte für Expansionen ein wichtiger Standort sein (Bild: www.pixabay.com)

Im Januar hatte Hard Rock ein Resortkonzept für Japan vorgestellt. Demnach müsste das Unternehmen sich dort um Glücksspiellizenzen bewerben. Experten gehen davon aus, dass es für dieses Unterfangen hilfreich sein könnte, wenn Hard Rock International einen Standort in Las Vegas vorweisen könne.

 

Nevada habe eine anerkannte Regulierungsstruktur, wie Brendan Bussmann, Partner der Global Market Advisors, sagte. Damit stelle es eines der Zentren des Gaming-Universums dar. Wer sich hier als Glücksspielbetreiber aufstelle und eine Lizenz besitze, könnte dadurch einen Vorteil für eine Expansion in Japan haben.

Similar Guides On This Topic