Montag, 03. Oktober 2022

30 Jahre Lotto Thüringen: Über 1,5 Mrd. Euro für das Gemeinwohl

Lotto Thüringen Vorstand, Heike Taubert Zum Jubiläum gratulierte auch Finanzministerin Heike Taubert (2. v.l.; Bild: Lotto Thüringen)

In diesen Tagen feiert Lotto Thüringen sein 30-jähriges Jubiläum. Anlässlich des runden Geburtstags des Glücksspiel-Anbieters würdigten Vertreter aus dem Unternehmen und der Politik die hohen finanziellen Zuwendungen für wohltätige und soziale Zwecke, die Lotto Thüringen bisher geleistet habe.

Lotto-Abgaben für vielfältige Zwecke eingesetzt

Insgesamt habe der Lotto-Veranstalter das Gemeinwohl des Freistaats in den 30 Jahren mit über 1,5 Mrd. Euro unterstützt. Auf diese Weise seien Projekte in Bereichen wie Kultur und Denkmalschutz, der Wohlfahrt sowie im Leistungs- und Breitensport gefördert worden. Allein der thüringische Landessportbund habe alljährlich mehr als 9,5 Mio. Euro erhalten.

Der Jahresumsatz von Lotto Thüringen lag im vergangenen Jahr bei rund 173 Mio. Euro. Ein Großteil der Einnahmen stammt nach Angaben des staatlichen Glücksspiel-Anbieters aus dem terrestrischen Geschäft. Demnach entfielen 83 % der Erlöse auf die knapp 700 Annahmestellen des Lotto-Betreibers.

Bei einer Jubiläumsveranstaltung in Weimar hob Thüringens Finanzministerin Heike Taubert (SPD) die Bedeutung der Lotto-Gelder hervor. Diese sorgten dafür, dass das Bundesland landschaftlich unverwechselbar grün, sportlich aktiv und reich an kulturellen Schätzen gestaltet werden könne. Aus diesem Grund sei Lotto Thüringen für den Freistaat ein „wahrer Glücksfall“.

Wie wichtig die Beiträge gerade für finanziell Schwächere sind, zeigt sich angesichts der aktuell rasant steigenden Preise. So gab Thüringens Sozialministerin Heike Werner (Die Linke) erst vor wenigen Wochen bekannt, die Tafeln des Bundeslands mit zusätzlichen Geldern aus dem Lotto-Topf unterstützen zu wollen. Damit sollten Zusatzbelastungen durch gestiegene Kosten und eine allgemein sinkende Spendenbereitschaft ausgeglichen werden.

Auch die Spieler profitieren

Von den Lotto-Umsätzen profitieren jedoch nicht unterschiedlichste Organisationen und Projekte in Thüringen, sondern auch die Lottospieler selbst. An diese seien seit Gründung des Lotto-Betreibers über 1,9 Mrd. Euro ausgezahlt worden.

Jochen Staschewski, Geschäftsführer von Lotto Thüringen, erklärte dazu:

Wir verkaufen Träume und Glücksmomente und das nun schon seit drei Jahrzehnten.

Den Zahlen der Veranstalters zufolge befinden sich unter den Gewinnern mittlerweile 84 Lotto-Millionäre. Allein an diese seien Zahlungen in Höhe von rund 170 Mio. Euro erfolgt.

Dazu zählten auch zweistellige Millionenbeträge. Den Rekord halte ein Spieler des Lotto-Klassikers 6 aus 49. Dieser habe im Juni 2020 mit seinem Lottoschein 32,5 Mio. Euro gewonnen.