Montag, 03. Oktober 2022

Die Woche im Überblick: Top-News aus der Glücksspiel-Branche

Top News Die Top-News aus der Glücksspiel-Branche von dieser Woche. (Bild: pixabay.com, casinoonline.de)

In dieser Woche gab es gute Nachrichten vom deutschen Glücksspielmarkt. Die Glücksspielebehörde hat mittlerweile die achte Lizenz für virtuelle Automatenspiele vergeben. Allerdings wird die Branche auch von den aktuellen Energiepreisentwicklungen erschüttert. Für positive Schlagzeilen sorgten dagegen diverse Gewinne sowie die Meldung von Aufwärtsentwicklungen der Geschäftszahlen in der internationalen Glücksspiel-Branche.

Deutschland

Gauselmann kündigt Energiesparmaßnahmen an

Glücksspielkonzern Gauselmann hat angekündigt, seinen Energieverbrauch zu reduzieren. Künftig, so erklärte das Unternehmen, wolle es unter anderem an seinen Unternehmensstandorten in Lübbecke und Espelkamp auf die Beleuchtung von Werbeflächen und Außenanlagen verzichten.

Achte Lizenz für virtuelle Automatenspiele vergeben

Die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder (GGL) führt auf ihrer Whitelist nun insgesamt acht konzessionierte Anbieter virtueller Automatenspiele. Zu den lizenzierten Online-Glücksspiel-Anbietern ist Jokerstar hinzugekommen. Betrieben wird die Online-Spielhalle von der Kling Automaten GmbH. Ebenfalls als Neuzugang ist Crazy Buzzer, betrieben von Gauselmann-Tochter Solis Ortus Service, aufgeführt.

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das Spielverhalten der Deutschen

In Deutschland spielen die Menschen seit der Corona-Pandemie mehr Videospiele. Dies zeigt eine Untersuchung der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH). Laut der KKH zocken mittlerweile 61 % der Männer und 44 % der Frauen regelmäßig an PC, Konsole oder per mobilem Endgerät. Viele Umfrageteilnehmer hätten dabei angegeben, seit der Pandemie mehr zu spielen als zuvor.

Spielbank Berlin sponsert Deutsches Traber-Derby

Die Spielbank Berlin ist am vergangenen Wochenende als Förderer des 127. Deutschen Traber-Derbys aufgetreten. Auf der Trabrennbahn Mariendorf überreichte der Glücksspiel-Betreiber dem Gewinner Victor Gentz nach überraschendem Sieg mit dem Wallach Othello PS die Trophäe.

Fahndung nach Spielhallen-Räuber in Reutlingen

Nach Mutmaßungen der Polizei könnte ein Spielhallen-Räuber gleich für zwei Überfälle verantwortlich sein. Zum Raubüberfall sowohl auf die Glücksspiel-Einrichtung als auch auf eine Tankstelle in der Nacht und den frühen Morgenstunden des Dienstags seien ähnliche Täterbeschreibungen eingegangen. Nach dem Täter werde gefahndet.

Lotto Baden-Württemberg kooperiert weiterhin mit dem SC Freiburg

Lotto Baden-Württemberg hat die Sponsoring-Partnerschaft mit dem Fußball-Bundesligisten SC Freiburg verlängert. Im Rahmen der Kooperation erhalte der Lottoanbieter Werberechte für den Glücksspiel- und Sportwetten-Bereich. Zudem werde Lotto Baden-Württemberg bei Heimspielen Stadion-Werbung betreiben.

International

Rekorde bei der Pokerstars European Poker Tour 2022

Die European Poker Tour (EPT), die vom 8. bis 21. August in Barcelona stattfand, hat in diesem Jahr erstmals mehr als 2.200 Spieler verzeichnet. Einen Rekord stelle auch der Preispool des EPT-Hauptevents auf. Er überschritt zum ersten Mal die 10-Mio.-Euro-Grenze. Den größten Anteil davon sicherte sich mit knapp 1,5 Mio. EUR der Italiener Giuliano Bendinelli.

Sinkende Geschäftszahlen beim Glücksspiel-Anbieter bet-at-home

Der Glücksspiel-Betreiber bet-at-home hat im ersten Halbjahr 2022 rund 18 % weniger eingenommen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Brutto-Wett- und Gaming-Ertrag habe nach Angaben des Unternehmens bei 26,7 Mio. EUR gelegen. Für die Verschlechterung der Geschäftszahlen seien unter anderem regulatorische Hürden auf dem deutschen Sportwetten- und Glücksspielmarkt verantwortlich.

Eurojackpot: 16,8 Mio. EUR in Dänemark gewonnen

Bei der Eurojackpot-Lotterie hat ein Spieler aus Dänemark den rund 16,8 schweren Jackpot gewonnen. Nach Deutschland gingen in der Gewinnklasse 2 vier Gewinne in Höhe von rund 407.000 EUR. Die Gewinner kommen aus Nordrhein-Westfalen, Berlin, Bayern und Baden-Württemberg.

Belgisches Casino Middelkerke erhält International Architecture Award 2022

Das derzeit im Bau befindliche Casino im belgischen Middelkerke ist mit dem International Architecture Award 2022 ausgezeichnet worden. Der renommierte Architekturpreis ehrt neben dem Design auch die Funktionalität des Casinos, das im September eröffnet werden soll. Es fungiere nicht nur als Glücksspiel-Einrichtung, sondern verstärke auch den Deich des Küstenortes.

Schweden: Svenska Spel spendet Millionensummen für Spielsucht- und Glücksspielforschung

Der schwedische Glücksspielbetreiber Svenska Spel hat in dieser Woche bekanntgegeben, 42 Mio. SEK (rund 3,9 Mio. EUR) für die Spielsuchtforschung spenden zu wollen. Die Glücksspiel-Forschung, so das Unternehmen, trage dazu bei, effektive Methoden zur Behandlung und Prävention von Spielsucht zu finden. Damit trage die Forschung dazu bei, ein sicheres Umfeld für Spieler zu schaffen.

Großbritannien: Angestellter verspielt Firmengelder bei Finanzwetten

Ein Angestellter des britischen Einzelhandelsunternehmens JD Sports hat seinen Arbeitgeber um umgerechnet rund 32.000 EUR betrogen. Das Geld soll der zunächst zum Begleichen von Spielschulden genutzt haben. Später habe der spielsüchtige Mann Beträge entwendet, um Wetten unter anderem auf Kryptowährungen zu setzen.

Holland Casino meldet positive Geschäftszahlen

Der niederländische Spielbanken-Betreiber Holland Casino hat für das erste Halbjahr 2022 positive Entwicklungen gemeldet. Der Umsatz habe sich auf eine Summe von 350 Mio. EUR belaufen. Davon seien 83 Mio. EUR beim Online-Glücksspiel generiert worden.

Evolution bringt Monopoly Big Baller in die Live-Casinos

Der schwedische Glücksspiel-Entwickler Evolution hat eine neue Live-Spielshow im Bingo-Stil entwickelt. Das Glücksspiel namens Monopoly Big Baller bietet laut Evolution eine automatisierte Live-Ballziehung sowie das Bonusspiel Mr. Monopoly.

In anderen News

Anwesen von Siegfried und Roy in Las Vegas wird zu Wohnkomplex

Der Stadtrat von Las Vegas hat einem Bauantrag stattgegeben, der das Anwesen der verstorbenen Zauberkünstler Siegfried und Roy in einen Wohnkomplex verwandeln soll. Die Calida Group plane Medienberichten zufolge, vierstöckige Wohngebäude mit insgesamt über 300 Apartments auf dem 80 Hektar großen Gelände zu errichten. Dafür sollen die ehemaligen Wohngebäude der Magier abgerissen werden.

USA: Mit Mathe-Tricks zu Lottomillionen

Umgerechnet rund 26 Mio. EUR haben Jerry und Marge Selbee bereits im Lotto gewonnen. Geholfen haben ihnen dabei Jerrys Mathematik-Kenntnisse und die Eigenheiten einer US-amerikanischen Lotterie namens Winfall, bei der das Preisgeld von nicht geknackten Jackpots auf untere Gewinnränge verteilt wird. Die Geschichte der beiden Lotto-Millionäre ist nun aufgrund eines Films erneut in die Schlagzeilen geraten.

Star Casino in Sydney verweigert Spieler mit Behinderung Gewinnauszahlungen

Der Casino-Betreiber Star Entertainment ist im australischen Sydney zur Auszahlung von 285.000 AUD (197.000 EUR) an einen Spieler verurteilt worden. Der Konzern hatte sich zuvor geweigert, die Gewinnauszahlung vorzunehmen, weil der Mann, der unter einer neurologischen Behinderung leide, beim Spielen Unterstützung erhalten habe. Der Helfer des Spielers sei allerdings vom Casino-Besuch gesperrt gewesen. Das Gericht entschied dennoch gegen den Casino-Betreiber.

Australien: Untersuchungen der Star Entertainment Group gestartet

Die Spielerschutzmaßnahmen der Star Casinos werden seit dem Dienstag dieser Woche von der Landesregierung in Brisbane untersucht. Sie wird entscheiden, ob der Casino-Betreiber Star Entertainment Group weiterhin für die Lizenzen geeignet ist.

Britischer Glücksspiel-Verband fordert Maßnahmen zur Bewältigung der Energiekrise

In Großbritannien sind Casinos und Wettbüros ebenso wie das restliche Gastgewerbe hat von den steigenden Energiepreise betroffen. Berichten zufolge seien die Preise der Energielieferanten bis zu 300 % gestiegen. Der Glücksspiel-Verband Betting and Gaming Council (BGC) fordert die Politik daher auf, Maßnahmen zur Bewältigung der Energiekrise zu ergreifen und die Branche zu unterstützen.

Rückgang der Casino-Kriminalität in Macau

In der Glücksspiel-Metropole Macau sind auch in diesem Jahr aufgrund der Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie die Besucherzahlen stark eingebrochen. Ebenfalls gesunken ist dabei auch die Kriminalität. Im Bereich der Casinos seien Vergehen wie Betrug mit Jetons oder Diebstahl im Vergleich zu 2021 um 56 % gesunken.

Berlin: Erneute Warnungen vor Glücksspiel-Betrug per Telefon

Meldungen über Glücksspiel-Betrugsversuche häufen sich derzeit in Berlin. Daher warnt die Verbraucherzentrale vor Anrufen, mit denen Betrüger an die sensiblen Daten ihrer Opfer gelangen wollten. Eine beliebte Masche sei, den Angerufenen vorzugaukeln, sie hätten bei einem kostenlosen Gewinnspiel teilgenommen, das nun zu einem kostenpflichtigen Angebot werden würde. Eine Vertragskündigung sei möglich, würden sie einen kleinen Betrag zahlen und dem Anrufer ihre Bankdaten bestätigen.

Zwei Lotto-Millionäre innerhalb von zwei Wochen in Hessen

In Nordhessen hat in dieser Woche ein Spieler beim Spiel 77 einen Jackpot in Höhe von 1.377.777 EUR geknackt. Dies ist in diesem Monat bereits der zweite Millionengewinn, den Lotto Hessen meldet. Anfang des Monats gewann ein Spieler beim Lotto 6aus49 rund 1,13 Mio. EUR.

Las Vegas: Beratungen über Casino-Hausverbot für einen Zuhälter

Die Glücksspiel-Kommission von Nevada berät derzeit darüber, ob einem Zuhälter der Zugang zu den Casinos in Las Vegas verwehrt werden sollte. Der Mann soll Frauen zur Prostitution in den Casinos gezwungen haben. Sollte die Kommission sich für den Ausschluss entscheiden, wäre dies die erste Person, denen der Zugang nicht wegen Verbindungen zum organisierten Verbrechen oder wegen Glücksspiel-Betruges verweigert werde.

Hinweis: Manche unserer Artikel enthalten Links zu kommerziellen Inhalten. Diese beeinflussen jedoch in keiner Weise die Meinung unserer Nachrichten-Redaktion. Unsere Nachrichten werden vollkommen unabhängig von kommerziellen Initiativen und von einem eigenständigen Redaktions-Team verfasst.