, 29.05.2017

Handschlag als Abmachung

Neue Mitarbeiter sind bei vielen Firmen herzlich willkommen. (Bildquelle)

Immer mehr Menschen arbeiten in Europa in der Online Glücksspielbranche. Das belegen zumindest die Zahlen einer großen auf iGaming spezialisierten Recruitment-Agentur. Bereits in den ersten fünf Monaten des Jahres 2017 konnte das Unternehmen mehr Menschen an Glücksspielunternehmen vermitteln als im gesamten Zeitraum 2016. Vor allem Stellen im Vertrieb und Kundenservice sind immer häufiger verfügbar. Grund für die hohe Nachfrage seien zum einen das wachsende Vertrauen in das Potenzial der Branche sowie zum anderen der große Pool geeigneter Kandidaten. Der Aufschwung kommt auch der Arbeitsqualität zugute, da Arbeitgeber mehr um Bewerber buhlen müssen.

 

Unternehmen liebäugeln mit neuen Märkten

Ein weiterer Grund für den hohen Bedarf an Mitarbeitern speziell im vertrieblichen Bereich ist auch der große Erfolg vieler Unternehmen in Bezug auf Umsatzzahlen. Dank der stabilen Haushalts- und Finanzlage planen viele Firmen eine Expansion und haben Gefallen an noch unerschlossenen Märkten gefunden. Aber auch Fusionen und Übernahmen tragen ihren Teil dazu bei, dass Stellen neu zu besetzen sind. Gesucht werden vor allem Personen mit Erfahrungen und Qualifikationen auf Senior Level. So tragen die häufigsten Stellenausschreibungen den Titel „Senior Sales Manager“ und „Senior Account Manager“. Senior Consultant Steve Kirk freut sich über die Entwicklung:

„Bereits jetzt haben wir einen höheren Bedarf bei Mitarbeitern im Bereich Senior Sales und Senior Commercial festgestellt als im kompletten Jahr 2016. Das ist ganz klar eine aufregende Zeit für die Branche, die große Chancen sowohl für Bewerber als auch für Arbeitgeber birgt.“

Firmen sehen Trend bestätigt

Auch eine andere bekannte Recruitment-Agentur mit Sitz auf Malta kann steigende Vermittlungszahlen und eine hohe Nachfrage verzeichnen. Seitdem das Unternehmen 2010 als eines von drei Recruitment-Unternehmen seinen Betrieb im Mittelmeer aufnahm, hat es sich enorm entwickelt. In einem Interview in der maltesischen Online und Printzeitung „malta today“ beschreibt man die iGaming Branche dort als interessanten und lukrativen Arbeitsplatz:

„iGaming ist ein lukrativer, temporeicher und weit expandierender Wirtschaftszweig, der sich ständig weiterentwickelt. […] iGaming ist von seinem Wesen her multikulturell und viele Firmen haben flache Hierarchien etabliert.“

Fast 200.000 Angestellte in Deutschland

Der deutsche Glücksspielmarkt beschäftigt rund 200.000 Menschen. Damit ist er als Arbeitgeber vergleichbar mit dem Möbel- oder Pharmamarkt in Deutschland. Die Kalkulation bezieht sowohl direkt im Glücksspielbereich beschäftige Personen als auch indirekt Angestellte mit ein. Am weitesten verbreitet sind Anstellungen direkt oder indirekt in Verbindung mit Geldspielgeräten. Es folgen Beschäftigtenverhältnisse bei Lotterieanbietern- und Veranstaltern sowie bei Sportwettenbüros. Die wenigsten Angestellten sind bei den deutschen Spielbanken und Casinos beschäftigt.

 

Sales gefragt wie nie

Den Trend bei den Recruitment-Firmen bestätigen auch die Global Recruiting Trends 2017 vom Karrierenetzwerk LinkedIn. Der Bericht prognostizierte für 2017 einen besonderen Bedarf an Mitarbeitern in den Bereichen Sales, Operations, Engineering, Information Technology und Business Development. Insgesamt 35 Länder wurden bei dem Bericht berücksichtigt. Talent ist nach wie vor das wichtigste Kriterium, wenn es um die Einstellung geht. Eine Bewerbung per Smartphone und die Bedeutung von Soft Skills sind ebenfalls wichtige Punkte bei den Aussichten für 2017.