Betsafe nimmt Conor McGregor unter Vertrag

, August 12, 2017

MMA-Kämpfer Conor McGregor

Conor McGregor ist neuer Betsafe Markenbotschafter für Europa. (Bildquelle)

Betsafe hat den irischen MMA-Kämpfer Conor McGregor als Markenbotschafter engagiert. Die Betsson-Tochter macht damit kurz vor dem heiß erwarteten Kampf von McGregor gegen Floyd Mayweather am 26. August einen medienwirksamen Deal klar. Der 29-jährige UFC Champion wird das neue Gesicht für die europäischen Märkte des auf Malta lizenzierten Buchmachers. Neben exklusiven Aktionen rund um den jungen Iren plant Betsafe auch maßgeschneiderte Wettmärkte- und Angebote. Teil der vereinbarten Kooperation sind unter anderem auch die „Notorious Airways“. Betsafe fliegt seine Kunden bei diesem Programm zu Conor McGregor nach Las Vegas. Im Gegenzug für das Sponsoring und die Marke des Profikämpfers, hat McGregor sich unter anderem verpflichtet, das Betsafe-Logo beim „Kampf des Jahrhunderts“ zu tragen. Die Zusammenarbeit ist auf 18 Monate angelegt.

 

Mit „Notorious Airways“ zum Kampf nach Vegas

Conor McGregor wird für Betsafe nicht nur als EU-Markenbotschafter unterwegs sein. Das Glücksspielunternehmen und der Sportler haben auch die „Notorious Airways“ ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich um eine Sonderaktion in Anlehnung an den Kampfnamen „The Notorious“ des 29-Jährigen. Im Rahmen dessen können Betsafe-Kunden eine Reise nach Las Vegas im Privatjet gewinnen. Dort sind sie dann live dabei, wenn es in der T-Mobile Arena in Nevada zum Showdown zwischen McGregor und Mayweather kommt. In den nächsten Monaten sind zudem weitere Aktionen in Kooperation mit dem Profikämpfer geplant. Conor McGregor gab seine Zusammenarbeit mit Betsafe mit den folgenden Worten bekannt:

„Ich freue mich, heute meine Zusammenarbeit mit Betsafe bekanntgeben zu dürfen. Ich fühle mich geehrt, als Markenbotschafter für diese tolle Marke ausgewählt worden zu sein. Auch wenn jeder echte Spieler weiß, dass die Wahrscheinlichkeit im Grund gegen uns arbeitet, so wissen wir doch alle, dass man mit Leidenschaft das Unmögliche erreichen kann.“

Geschäftsführerin Nicola Fitton von Betsafe ist gleichermaßen begeistert von dem Engagement des Profisportlers:

„Conor ist zur Zeit einer der größten Athleten der Welt und zeichnet sich durch sein außerordentliches Talent, seine Arbeitsmoral und seine Persönlichkeit aus. All das sind Werte, die wir bei Betsafe jeden Tag leben. Wir glauben fest daran, dass man mit Leidenschaft alles erreichen kann und es gibt auf der Welt im Moment keinen anderen Sportler, der diese Philosophie besser vertreten könnte als Conor.“

Werbegesichter auch beim Poker beliebt

Nicht nur Betsafe ist regelmäßig auf der Suche nach hochkarätigen und international bekannten Werbegesichtern. Auch PokerStars baut sein Repertoire an Markenvertretern kontinuierlich aus. So wurde Mitte Juni bekannt, dass der jamaikanische Olympiasieger und elffache Weltmeister Usain Bolt in Zukunft für PokerStars an den Tischen Platz nehmen und für eine öffentlichkeitswirksame Berichterstattung sorgen wird. Damit gesellt er sich zu Schauspieler und Comedian Kevin Hart, der ebenfalls Teil des prominenten PokerStars Team ist. Zu den weiteren bekannten Gesichtern, die schon für Betsafe unterwegs waren, gehören außerdem der polnische Fußballer Artur Boruc, der norwegische Pokerprofi Felix Stephensen, der ebenfalls polnische Boxchampion Andrzej Fonfara, der deutsche Rekordsurfer Sebastian Steudtner, die schwedische Wakeboardmeisterin Caroline Djupsjö, McGregors norwegischer MMA-Kollege Emil Weber Meek und der dritte Norweger im Bunde Eyvind Brynildsen aus dem Motorsport.

 

Buchmacher sehen McGregor hinten

Obwohl sich der amtierende Lightweight Champion der amerikanischen Mixed Martial Arts Organisation UFC selbstbewusst gibt, rechnet ihm kaum ein Buchmacher ernsthafte Chance auf einen Sieg gegen den ehemaligen Profiboxer Mayweather aus. So liegt Betsafes Quote für einen Sieg McGregors und damit ein Ende der Siegesserie von Mayweathers 49 Triumphen bei 49/1. Und auch Betfair sieht lediglich eine Wahrscheinlichkeit von 5/1 für einen Sieg des jungen Iren. Das Wettaufkommen rund um den „Kampf des Jahrhunderts“ hat jedoch bereits rekordverdächtige Züge angekommen. Bei Betfair geht man sogar davon aus, dass bis zum großen Showdown am 26. August rund 100 Millionen Pfund an Wetteinsätzen gespielt werden. Angeblich sollen allerdings aufgrund der extrem hohen Ticketpreise noch Plätze in der T-Online Arena frei sein.

Similar Guides On This Topic