, 18.04.2017

Das Bild zeigt den Blick auf das Feuer im Bellagio.

Ein Teil des berühmten Bellagio stand Donnerstagabend in Flammen. (Bildquelle)

Im weltberühmten Bellagio Resort & Casino in Las Vegas ist dieser Tage ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte den Brand auf dem Dach eines zum Bellagio gehörenden Ladens jedoch schnell unter Kontrolle bringen. Den Berichten zufolge waren 77 Feuerwehrmänner und zehn Löschfahrzeuge im Einsatz, um der Flammen Herr zu werden. Innerhalb einer Stunde sei die Gefahr gebannt gewesen, hieß es seitens der Feuerwehr von Clark County. Der Vorfall ereignete sich am Donnerstagabend kurz vor 23 Uhr US-amerikanischer Zeit. Infolge des Einsatzes wurde der Las Vegas Strip, die beliebte Flaniermeile der Stadt mit den meisten Casinos, vorrübergehend gesperrt. Verletzt wurde niemand. Es entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von rund 450.000 US-Dollar. Die Ursache für den Brand ist noch unbekannt.

 

Touristenattraktion Bellagio Fountains wird unfreiwillig zur ersten Reihe

Der auf dem Las Vegas Boulevard gelegene Luxuskomplex ist nicht nur eins der größten und bekanntesten Casinos der Welt, sondern besitzt mit seinen sogenannten Bellagio Fountains auch einen der größten Touristenmagneten der Stadt. Die Wasseranlage mit ihrer täglichen Licht- und Musikshow bietet eine auf Musikklassiker abgestimmte Choreographie. Jeden Tag findet mehrmals täglich bis Mitternacht eine computergesteuerte Vorführung statt, die jedes Mal von hunderten Zuschauern beobachtet wird. Dabei ist der Blick frei auf das Bellagio im Hintergrund. Die Gäste am Donnerstagabend wurden so nicht nur Zeugen der Fontänenvorstellung, sondern auch der Flammen. Im Internet kursieren infolgedessen mehrere Handyvideos, die das Ausmaß des Brandes zeigen. Ein Zuschauer erzählte:

„Es war surreal. Ich dachte zuerst, es sei eine Art Feuerwerk und Teil der Show. Aber dann habe ich gedacht, dass es dafür nicht ganz richtig aussieht.“

Bellagio erst kürzlich Schauplatz eines weiteren Zwischenfalls

Die Vorfälle häuften sich zuletzt in der Spielerstadt. Erst vor wenigen Wochen hatten ein Raubüberfall sowie eine Schießerei für Aufruhr in der Casinohauptstadt gesorgt. Diebe verschafften sich gewaltsam Zugang zu einem Juwelier im Bellagio, während wenig später ein offenbar psychisch verwirrter Mann in einem Bus auf dem Las Vegas Strip um sich schoss. Ein Fahrgast wurde tödlich getroffen, bevor die Polizei den Mann in Gewahrsam nehmen konnte. Und auch auf das Feuer im Bellagio folgte innerhalb von 24 Stunden ein weiterer Brand im Golden Nugget Casino. Grund für die Flammen war ein Vordach des Mitarbeitereingangs, das Feuer gefangen hatte. Der Brand war jedoch innerhalb weniger Minuten gelöscht und der Casinobetrieb blieb unbeeinträchtigt. Auch hier gibt es noch keine Informationen zur Brandursache.

 

Casino im Bellagio erste Adresse für Pokerliebhaber

Das Bellagio Resort & Casino gehört zu den größten Hotels weltweit. Seit seiner Eröffnung 1998 konnte das Haus seine Zimmeranzahl auf knapp 4.000 steigern. Neben den Bellagio Fountains, mehreren Sternerestaurants und einer Show des Cirque du Soleil verfügt das Bellagio auch über einen beeindruckenden Casinobereich. Dieser wurde 2006 erneuert und erstreckt sich nun über eine Fläche von 10.800 m². Nicht zuletzt als Schauplatz der Ocean’s Eleven Filme erlangte das Casino weltweite Bekanntheit. Über 2.300 Spielautomaten und Videopokerterminals stehen den Gästen zur Verfügung, während im exklusiven „Club Privée“ oder dem nach Pokerprofi Bobby Baldwin benannten „Bobby’s Room“ Pokerturniere mit gigantischen Einsätzen gespielt werden. Das Bellagio ist außerdem Partner der World Poker Tour und wird von Weltklassespielern wie Doyle Brunson, Daniel Negreanu und Jennifer Harman besucht.

Similar Guides On This Topic