, August 9, 2017

Android Smartphone mit der 888poker App

Die 888poker App gibt es jetzt im Google Play Store für Android-Smartphones. (Bildquelle)

Nachdem Google Mitte Juli eine Änderung seiner Glücksspielrichtlinien bekannt gegeben hat, gibt es mittlerweile bereits die ersten Apps von Online Casinos. Dank der Zulassung von Echtgeldspielen im Google Play Store, können Android-Nutzer in Großbritannien, Frankreich und Irland jetzt bequem per Download über ihr Smartphone spielen. Für viele Anbieter eröffnet sich so ein völlig neuer Markt für mobiles Spielen. 888 ist eines der ersten Unternehmen, die diese Möglichkeit nutzen. Bekannte Marken von 888 Holdings wie 888casino oder 888poker sind jetzt im Play Store verfügbar. Das auf Gibraltar ansässige Unternehmen ist mit 25 Millionen Kunden einer der größten und erfolgreichsten Online Anbieter überhaupt. Auch das britische Unternehmen Coral gehört zu den Pionieren des neuen Mobile Gamings und vermarktet seine Apps für Casinospiele und Slots über Android. Bisher war dies nur über iOS möglich.

 

Alterskontrolle muss jederzeit gewährleistet sein

Bei Google galt seit 2013 ein Verbot von Glücksspiel-Apps, die Spiele mit Echtgeld ermöglichen. Die große Sorge galt dabei vor allem dem Jugendschutz, da man befürchtete, keine wirksamen Alterskontrollen über die Apps durchführen zu können. Daher mussten Android-Apps bis dato ohne die Hilfe des Play Stores manuell über Drittseiten installiert werden. Mit der jüngsten Regeländerung folgt Google nun dem Vorbild von Apple. Dort ist das Herunterladen von Casinospielen bereits seit längerem möglich, wodurch sich der Google Konkurrent einen klaren Vorteil verschaffen konnte. In der Folge ließ Google zunächst im Jahr 2015 Daily Fantasy Sports Apps im App Store für die USA zu. Um unter den neuen Richtlinien für Glücksspiel-Apps mit Echtgeldoption zugelassen zu werden, müssen Anbieter gewisse Kriterien erfüllen, darunter:

 

  • Besitz einer gültigen Lizenz für das jeweilige Rechtssystem
  • Nachweisbarer Wille und die Möglichkeit, den Gebrauch der App in Ländern, für die diese Lizenz nicht gilt, zu verhindern
  • Wirksame Hinderung von Minderjährigen an Glücksspiel

 

Hinzu kommt die Bedingung, dass die eingereichten Apps über ein AO-Siegel (Adult Only) verfügen müssen. Diese Kennzeichnung belegt, dass die App Informationen zu verantwortungsbewusstem Spielen bereitstellt. Ein solches Siegel kann auch von der International Age Rating Coalition (IARC) vergeben werden. Dieser internationale Zusammenschluss von  Kontrollstellen ist für die Alterskennzeichnungen bei Apps und Spielen verantwortlich.

 

Neues Geschäftsfeld mit großem Potenzial

Allein die Tatsache, dass 64 % aller aktiven Mobilgeräte mit einem Android-Betriebssystem arbeiten, macht das Angebot der eigenen Produkte über den Google Play Store so wertvoll. Hinzu kommt, dass nun auch Werbung für Casino Apps innerhalb des Play Stores möglich ist. Bisher gilt die liberale Kehrtwende zwar nur für Großbritannien, Frankreich und Irland, aber Google kündigte bereits an, das neue Konzept in Zukunft auch auf andere Länder und Rechtssysteme ausweiten zu wollen. Es ist davon auszugehen, dass dem Beispiel von 888 und Coral bald weitere Anbieter folgen werden. 888 bietet über Google Play Downloads seiner Marken 888casino, 888poker, 777, Wink Slots und Wink Bingo an. Bei Coral handelt es sich um die normalen Sportwetten- und Casino-Apps sowie um die neue Coral Vegas App. Über dieses Angebot können Spieler auf Slots und Live Casino Spiele zugreifen.

Similar Guides On This Topic