ESPN sendet 40 Stunden Live-Übertragung von der World Series of Poker

, Mai 18, 2017

Rio All-Suite Hotel & Casino in Las Vegas.

Im Rio All-Suite Hotel & Casino in Las Vegas findet das Main Event der WSOP statt. (Bildquelle)

Der US-amerikanische Fernsehsender ESPN hat seine Zusammenarbeit mit der World Series of Poker verlängert. Im Rahmen dessen überträgt ESPN das Main Event der WSOP erstmals ohne Unterbrechung. Rund 40 Stunden Live-Übertragung sollen dann ausgestrahlt werden. Diese sollen von gut 130 Stunden TV-Episoden ergänzt werden. Mit im Boot ist außerdem Poker Central. Über den Kanal können Zuschauer zum ersten Mal zusätzliche Live-Inhalte von der WSOP empfangen. Der Finaltisch der World Series of Poker ist für den 20.-22. Juli 2017 angesetzt und löst damit die „November Nine“ ab. Das Konzept ist zunächst auf vier Jahre angelegt.

 

Neues Konzept für die Ausstrahlung der WSOP

Im Gegensatz zu den letzten Jahren haben ESPN und die WSOP diesmal vereinbart, das gesamte Main Event am Stück zu übertragen, angefangen bei Tag 1 und bis zur Entscheidung am Finaltisch am 22. Juli 2017. Auch das 24-Stunden Pokernetzwerk Poker Central konnte sich erstmalig Übertragungs-und Medienrechte an der World Series of Poker sichern und wird über seine TV-Vertriebskanäle regelmäßigen Live-Content senden. Geplant ist unter anderem ein Live-Stream. Lediglich eine 30-minütige Zeitversetzung bleibt aus Sicherheitsgründen erhalten. Bei der World Series of Poker freut man sich sehr über die anhaltende Zusammenarbeit mit ESPN und den Einsatz von Poker Central, wie Executive Director Ty Stewart bekannt gab:

„ESPN ist seit 2002 unser Zuhause und wir sind froh, die Beziehung auf das nächste Jahrzehnt auszuweiten. Dass für jeden Tag Live-Übertragungen geplant sind, zeigt das Engagement seitens ESPN und Poker Central und wir freuen uns darauf, unsere treuen Zuschauer zum ersten Mal von Anfang an mit auf die Reise zu nehmen.“

November Nine von Juli-Finale abgelöst

2017 gibt es bei der WSOP einige Änderungen. Dazu gehören beispielsweise die neuen Clock-Regeln, die den Spielfluss an den Tischen maßgeblich beschleunigen und Stalling verhindern sollen. Aber auch die sogenannten „November Nine“ verabschieden sich 2017. Bei diesem Konzept hatte es seit 2008 bis dato eine mehrmonatige Pause vor dem Finale gegeben. Dieses Jahr findet das Main Event nun ohne Unterbrechung statt und läuft vom 8.-22. Juli. Lediglich zwei Tage Pause haben die neun Finalisten, bis am 20. Juli der Finaltisch startet. Dann werden aus neun Spielern erst sechs und schließlich drei. Auch bei ESPN freut man sich über die Verdichtung des Programms:

„Die World Series of Poker ist seit langer Zeit fester Bestandteil des ESPN-Programms. Wir freuen uns darüber, eine Vereinbarung getroffen zu haben, mit der wir das renommierteste Event des Sports weiter ausstrahlen können, aber die Übertragung jedes Jahr mit taggleichen Live-Streams im Juli modernisieren werden.“

Jeden Tag 4 Stunden Live-Action

Die Spiele beginnen am 30. Juni im Rio All-Suite Hotel & Casino in Las Vegas und wenn schließlich das Main Event am 8. Juli startet, können sich Pokerfans täglich auf mehrere Stunden Live-Poker freuen. Auch Neuling Poker Central kann es kaum erwarten, dass die Tische eröffnet werden, wie Chief Digital Officer JR McCabe betonte:

„Wir sind begeistert, die herausragende Poker-Marke, die World Series of Poker, unserem wachsenden Portfolio an Poker-Content hinzufügen zu können. Wir haben große Pläne, das WSOP-Angebot neu zu erfinden, um die Möglichkeiten, wie, wann und wo Poker-Fans das Spiel sehen können, voll auszuschöpfen.“

Die Sendezeiten von ESPN stehen schon fest und können hier eingesehen werden. Poker Central gibt die genauen Übertragungszeiten noch bekannt.