, July 26, 2016

Poker Europameister Matthias Habernig

Poker Europameister Matthias Habernig (von link: Casino Velden Pokermanager Gerald Golker, Matthias Habernig, Turnierleiter Dieter Printschler – Bildquelle).

Der Österreicher Matthias Habernig ist der neue Poker Europameister im No Limit Hold’em 2016. Bei einem spannenden Finale am 24. Juli 2016 im österreichischen Casino Velden konnte sich Habernig mit einem Five Card Omaha Flip den Titel sichern. Die Entscheidung für den Poker Europameister fiel auf ungewöhnliche Weise, bei der die beiden Heads Up Kontrahenten einen Deal eingingen.

Poker Europameister Turnier im Casino Velden in Österreich

Der neue Poker Europameister Matthias Habernig gewann mit seinem ersten Platz beim No Limit Hold’em in Velden ein Preisgeld von 142.000 Euro. Der Österreicher Jens Lakemeier konnte sich über den zweiten Platz mit 87.000 Euro Preisgeld freuen. Platz drei ging an den Deutschen Johannes Wassmuth mit 59.000 Euro.

Insgesamt wurden Preisgelder in Höhe von 590.000 Euro ausgelobt. Beim No Limit Hold’em Turnier um den Poker Europameister lag der Buy-in bei 2.500 + 200 Euro. Es beteiligten sich 236 Poker Spieler, die alle unter die besten Neun kommen wollten, um einen Anteil am Preisgeld zu ergattern.

Poker Europameister: No Limit Hold’em Turnierverlauf

Als erster schied der Österreicher Thomas Sommerer aus und belegte damit Platz 9. Der Poker Spieler war als einer der drei Big Stacks ins Rennen gegangen, hatte am Turniersonntag aber eine Pechsträhne. Er schied gegen Jens Lakemeier aus. Als nächste belegten die drei Shortstacks Rainer Mühlberger aus Deutschland, Marcel Jakob aus der Schweiz und Emil Hegedus aus Ungarn die Pätze 8, 7 und 6. Rainer Mühlberger wurde dabei von Johannes Wassmuth eliminiert. Die nächsten Plätze 5 und 4 fielen den beiden Slovaken David Urban und Stanislav Koleno zu. Für kurze Zeit übernahm Habernig die Spitze, stets dicht gefolgt von Jens Lakemeier. Überraschenderweise konnte sich Johannes Wassmuth als Shortstack den dritten Platz erkämpfen, Habernig und Lakemeier lagen aber zu weit vorne, als dass Wassmuth short hätte agieren können. Er pushte mit Herz-Ass und Herz-Acht, von Lakemeier kam der Call mit Kreuz-Dame und Karo-Dame. Auf dem Tisch lagen Pik-Acht, Kreuz-Fünf, Pik-König, Herz-Sieben und Pik-Sieben – in der Folge nahm Wassmuth den dritten Platz ein.

Deal und Poker Europameister Titel

Beim großen Heads-Up traf der Deutsche Jens Lakemeier als Chipleader dann auf den Österreicher Matthias Habernig. Die beiden Kontrahenten einigten sich auf einen Deal, bei dem 120.000 Euro an Lakemeier gingen und 109.000 Euro an Matthias Habernig. Letzterer konnte sich aber den Titel Poker Europameister sichern: Die Entscheidung fiel mit einem Flip Hand Five Card Omaha. Matthias Habernig hatte das Glück auf ein Full House gegen die zwei Paare von Jens Lakemeier.

Poker Europameister in Velden

Von 13. bis 24. Juli 2016 gastierte die Poker Europameisterschaft zum zweiten Mal im Casino Velden. Gäste aus mehr als 20 Nationen nahmen an unterschiedlichen Turnieren und Cashgames an insgesamt 42 Spieltischen teil. Die Austrian Poker Championship vom 15. bis 18. Juli verzeichnete 713 Teilnehmer, die um einen Preispool von 356.500 Euro und eine Siegesprämie von 74.000 Euro spielten. Alexander Moser setzte sich hier letztlich durch und damit blieb auch in diesem Jahr der Titel in Österreich.

Bei der Europameisterschaft im Pot Limit Omaha gab es mit 103 Teilnehmern einen Preispool von 154.500 Euro. Nach einem Turnier von zwei Tagen nahm der Hamburger Jules Ayoub ein Preisgeld von 34.420 Euro mit nach Hause. Beim Seven Card Stud Poker Turnier wurde der Schweizer Daniel Studer Europameister am 21. Juli 2016 mit einer Siegesprämie von 11.665 Euro. Die Plätze 2 und 3 belegten Erwin Höld und Manutschehr Parsian aus Österreich.

Pokermanager Gerald Golker zeigte sich begeistert über eine erfolgreiche Poker EM im Casino Velden:

“Mag es in Las Vegas oder Macau die größeren Veranstaltungen geben, der Charme und das Flair des Casino Velden ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Es ist immer wieder eine Freude, Gäste aus aller Welt hier am Wörthersee zu begrüßen.”

No Limit Hold’em Turnierergebisse

Rang Vorname Name Nation Preisgeld Deal
1. Matthias Habernig A 142.000 € 109.000 €
2. Jens Lakemeier A 87.000 € 120.000 €
3. Johannes Wassmuth D 59.000 €
4. Stanislav Koleno SVK 42.000 €
5. David Urban SVK 32.000 €
6. Emil Hegedus HUN 26.600 €
7. Marcel Jakob CH 22.330 €
8. Rainer Mühlberger D 18.600 €
9. Thomas Sommerer A 14.800 €
10. Sexy Michi D 12.700 € 12.400 €
11. Severin Schleser A 12.100 € 12.400 €
12. David Vedral A 12.100 €
13. Fritz D 9.400 €
14. Josef D 9.400 €
15. Michael Panovec A 9.400 €
16. Patrick Rasmussen DNK 7.400 €
17. Robin Seegers D 7.380 €
18. OO I 7.380 €
19. Tomasz Pajak PL 6.490 €
20. Balazs Somodi HUN 6.490 €
21. Philipp Kober A 6.490 €
22. Timothy Okeefe USA 6.490 €
23. Michael Schmalnauer A 6.490 €
24. Hai Huang A 6.490 €
25. Xhavit Berisha CH 6.490 €
26. Manuel Hoffmann D 6.490 €
27. Maximilian Hornung D 6.490 €

Turnierergebnis
Zeitraum: 21. bis 24. Juli 2016
Turnierart: Poker EM No Limit Hold’em
Buy-in: 2.500 + 200 Euro
Teilnehmer: 236
Preisgelder: Insgesamt 590.000 Euro

Similar Guides On This Topic