, 30.08.2017

Der mybet Vorstand von 2015 Markus Peuler und Zeno Ossko

Vorstand Markus Peuler (links) von mybet freut sich über die Expansion nach Österreich. (Bild: bluff.com)

 

Der deutsche Buchmacher mybet hat in Zusammenarbeit mit einem Partner vor Ort seine ersten Filialen in Österreich eröffnet. Mit dem Markteintritt in Österreich und nach Abschluss der Vorbereitungsphase haben insgesamt sieben Wettbüros ihren Betrieb aufgenommen. Bis Ende dieses Jahres seien jedoch noch weitere Niederlassungen in der ehemaligen Donaumonarchie geplant, wie mybet bekanntgab.

 

Als weitere wichtige Neuerung der jüngeren Zeit hat mybet außerdem mit Inbetriebnahme seiner neuen Online-Plattform die sogenannte Cashout-Funktion für alle seine Vertriebskanäle eingerichtet. Diese Option bietet Kunden die Möglichkeit, eine Wette vor Ablauf der regulären Spielzeit abrechnen zu lassen. Neu ist, dass Cashout nun unabhängig vom Medium möglich ist, sodass sowohl im Wettbüro als auch über das Smartphone oder den Desktop platzierte Wetten jederzeit zurückgekauft werden können.

 

Mybet plant weitere Expansion in Österreich

Mybet plant, bis zum Ende des Jahres noch an weiteren Standorten in Österreich aktiv zu werden. Um die rechtlichen Voraussetzungen und Lizenzvorgaben des Landes zu erfüllen, arbeitet mybet bei dem Betrieb der Shops mit einem lokalen Partner zusammen, wie Markus Peuler, Vorstand der mybet Holding SE, dem Mutterkonzerns von mybet, erklärt:

„Wie bei allen unseren B2B-Shops arbeiten wir auch in Österreich mit einem Partner zusammen, der über die in diesem Markt notwendigen Genehmigungen verfügt. Mit diesem Schritt schaffen wir in unserem Konzernsegment B2B ein schnelles, profitables Wachstum.“

Um wen es sich bei dem österreichischen Partner handelt, ist noch nicht bekannt. Neben der neuen Präsenz in Österreich, seinem Berliner Hauptsitz und einer Niederlassung in Köln ist das Unternehmen auch auf Malta vertreten. Mybet verfügt sowohl über eine maltesische Lizenz als auch über eine der wenigen ausgestellten schleswig-holsteinischen Lizenzen, die das Bundesland 2012 im Rahmen seiner eigenen Glücksspielgesetzgebung erteilt hatte. Eine Lizenz der Malta Gaming Authority berechtigt Anbieter zudem, auch in anderen EU-Staaten zu agieren.

 

Cashout-Funktion auf allen Kanälen

Mit dem Start der neuen mybet Plattform bietet das Unternehmen auch eine übergreifende Cashout-Funktion an, die sich einer immer größeren Beliebtheit erfreut. Sie erlaubt es Spielern, eine Wette vor ihrem offiziellen Ende zu einer geringeren Quote abrechnen zu lassen und ermöglicht so die Absicherung und Risikominimierung für den Spieler. Für Vorstand Markus Peuler ist die Cashout-Option ein wichtiger Bestandteil des Angebots von mybet:

„Cashout ist eine im Markt sehr beliebte Funktion, die heute bereits zum Standard eines modernen Wettanbieters gehört. Daher sind wir sehr froh, dass wir dank der neuen Plattform dieses Feature nun nicht wie bisher nur teilweise, sondern in allen unseren Vertriebskanälen anbieten können.“

Neben Sport- und Live-Wetten bietet mybet auch Casinospiele, Slots und ein Live Casino an. Das mybet Angebot ist sowohl über die Website des Unternehmens als auch über die niedergelassenen Wettbüros zugänglich. Über ein Franchise-System können Filialen in deutschen Städten eröffnen. Der Mutterkonzern mybet Holding SE ist als börsennotiertes Unternehmen auch an der Frankfurter Börse gelistet.

 

Mybet als Fußballsponsor aktiv

Mybet machte jüngst auch als Fußballsponsor auf sich aufmerksam. Für die Saison 2017/2018 ist das Unternehmen offizieller Co-Sponsor von Borussia Mönchengladbach. Als exklusiver Sportwettenpartner des Vereins darf mybet Stadionwerbung schalten, den Mannschaftsbus mit seinem Logo versehen und die verschiedenen Vertriebskanäle des Clubs wie etwa Social Media, Print- und Onlinemedien nutzen.

 

Auch werden die Spieler für verschiedene Sonderaktionen zur Verfügung stehen. Der Sponsoring-Vertrag kam wie die Cashout-Funktion im Zuge des Launchs der neuen Online-Platform von mybet zustande und sichert dem Konzern ein breites Publikum und mehr Aufmerksamkeit in der Sportwelt. Zuvor profitierten bereits Fortuna Düsseldorf und Greuther Fürth sowie Eintracht Braunschweig von mybet als Partner.