, 22.12.2017

Partypoker Präsident John Duthie

Präsident John Duthie hat für partypoker Millions Online 20 Millionen zugesagt. (Bild: partypoker.com)

 

Das Turnierformat „Millions“ von partypoker bekommt 2018 eine neue Online Ausgabe mit noch nie dagewesenen Gewinnaussichten. Ein stolzer Preispool von garantierten 20 Millionen US-Dollar wartet auf Teilnehmer, wenn das Event vom 1. bis 4. Dezember 2018 ausgetragen wird. Spieler können sich jedoch bereits ab dem 5. Februar in Satellites über eine Rangliste qualifizieren.

 

Ursprünglich lag der Preispool für Millions Online bei 5 Millionen Dollar. Als Reaktion auf die PokerStars NLHE Players Championship mit garantierten 9 Millionen im Topf hat partypoker jedoch umdisponiert und den Preispool kurzerhand vervierfacht. Das Buy-in bleibt trotz des erhöhten Preispools bei 5.300 Dollar.

 

Eine Twitter-Umfrage in der Poker Community ergab bisher ein Zwischenergebnis von mehr Vorfreude und Spannung für partypokers Millions Online, womit partypoker zumindest für den Moment gegenüber Erzfeind PokerStars in Führung geht.

 

Millions Online diesen Dezember zum ersten Mal gestiegen

John Van Fleet am Pokertisch

Sieger 2017: John Van Fleet (Bild: twitter.com)

Anfang Dezember wurde bereits die erste Ausgabe der partypoker Millions Online ausgetragen, dieses Mal noch mit einem garantierten Preispool von 5 Millionen.

 

Als Sieger vom virtuellen Tisch ging der Texaner Jon Van Fleet, der dafür mit über einer Millionen US-Dollar belohnt wurde. Bei dem Turnier handelte es sich mit 1.047 Entries um das bisher größte Event der Webseite.

 

Für Millions Online 2018 werden über das Millions Online Leaderboard ab Februar jede Woche zehn Plätze für Dezember vergeben. Bei dem neuen Preispool von 20 Millionen handelt es sich um den absoluten Rekord in der Geschichte des Online Pokers. Partypoker Präsident und Erfinder der EPT John Duthie sagte dazu:

„Ich war beim ersten Versuch ein wenig nervös, aber die Spieler haben uns unterstützt. Aus diesem Grund wollten wir uns revanchieren und 2018 einen bislang unerreichten Online Preispool ausschütten!“

Das diesjährige Millions Online Event war nicht nur dank seiner Teilnehmerzahl ein voller Erfolg, sondern auch angesichts des noch um 135.000 Dollar übertroffenen garantierten Preispools.

 

Millions Germany im Februar in Rozvadov

Partypoker Millions Online Logo

Partypoker Millions Online (Bild: partypoker.com)

Bei jedem Main Event der landbasierten Millions Turniere verteilt partypoker Tickets für das große Online Event im Dezember.

 

Die erste Live-Ausgabe der Millions Turnierserie findet mit Millions Germany vom 10. bis 18. Februar 2018 im King’s Casino in Rozvadov statt.

 

Über eine vordere Platzierung beim mit 5 Millionen dotierten Main Event können Spieler sich auch hier Plätze für das Millions Online Anfang Dezember sichern. Weiter geht es mit dem Millions Grand Final in Barcelona vom 7. bis 15. April. Dort geht es sogar um 10 Millionen.

 

Vom 21. bis 29. April steht mit den Millions North America ein Stopp in Kanada an, bevor es im August im russischen Sochi weitergeht. Im September folgt mit „Dusk Till Dawn“ die UK Ausgabe der Millions Serie, bevor die Saison mit der Carribean Poker Party im November endet. Bei allen Events im aktuellen Schedule beträgt der garantierte Preispool zwischen fünf und zehn Millionen der jeweiligen Landeswährung.

 

PokerStars vs. partypoker geht in die nächste Runde

Nachdem PokerStars über mehrere Jahre unter anderem mit den PokerStars Championships seine Vormachtstellung als europäischer Turnierveranstalter ausbauen konnte und Konkurrenten wie 888poker und partypoker dabei den Anschluss verloren haben, greift partypoker seit Mitte des Jahres wieder an. Nachdem The Stars Group, damals noch Amaya Gaming, PokerStars 2014 übernommen hat, befindet sich die Kundenzufriedenheit der PokerStars Spieler zunehmend auf Talfahrt.

 

Seitdem nutzt partypoker die Gunst der Stunde und baut sein Portfolio kontinuierlich aus, unter anderem mit der „Millions“-Turnierserie. PokerStars hält unter anderem mit dem Launch von „Power Up“ dagegen, einem Crossover aus Poker und Computerspiel.