, October 23, 2017

Computerprogramm mit Algorithmus

Computerprogramme wie Poker-Roboter könnten schon bald bei PokerStars eingesetzt werden. (Bildquelle)

 

PokerStars sucht im Rahmen einer neuen Einstellungswelle nach Mitarbeitern, die sich mit dem Thema AI (Artificial Intelligence) auskennen. Mithilfe der neuen Mitarbeiter will der Poker Room im Bereich künstliche Intelligenz aufstocken und Programme entwickeln, die selbst in der Lage sind, Poker und andere Casinospiele zu spielen. Ausgeschrieben sind jeweils zwei Positionen als “Poker AI Research Engineer” und als „Graduate Poker AI Research Engineer“.

 

Die Stellen sind verfügbar in London und Dublin. Die neuen Programmierer sind für die Entwicklung sogenannter Poker-Bots zuständig. Zu welchem Zweck die neue Software genau eingesetzt werden soll, ist noch nicht bekannt. Möglich wäre eine Überwachungsfunktion, Unterstützung im Kundenservice, die Bereitstellung neuer Spielmöglichkeiten oder aber eine Ergänzung der jüngst veröffentlichten PokerStars-Pokervariante Power Up.

 

Poker Innovation Team soll neue Maßstäbe setzen

PokerStars baut mit den neuen Mitarbeitern sein Poker Innovation Team aus. Diese Zuteilung lässt darauf schließen, dass die neuen Technologien womöglich im Bereich Spieleentwicklung zum Einsatz kommen und Spieler zukünftig vielleicht mit neuen Poker-Bots trainieren können, bevor sie sich an den echten Tisch wagen.

 

Neben Tutorials oder Trainings wäre auch ein Offline-Angebot denkbar, das einfacher auf Mobilgeräten genutzt werden kann. Bewerber für die Position als Graduate Poker AI Research Engineer können sich auf die folgenden Aufgabenbereiche einstellen:

  • Mitarbeit bei der Entwicklung eines flexiblen AI-Programms
  • Mitarbeit bei der Entwicklung einer Reihe verschiedener Analysewerkzeuge im Bereich Game Theory Optimal (GTO). Damit ist das Optimum gemäß der Spieltheorie gemeint.
  • Arbeit an innovativen Pokerprodukten basierend auf AI-Technologien

Die Einstellungsvoraussetzungen beinhalten hingegen die folgenden Punkte:

  • Master-Abschluss in Informatik
  • Vorwissen im Bereich computerbasierter Spieltheorie
  • Gute C++ Kenntnisse
  • Vorwissen im Bereich maschinelles Lernen und AI-Technologien
  • Erfahrung mit Deep Learning ist von großem Vorteil. Eine Leidenschaft für Poker hingegen hilfreich, aber nicht notwendig.

PokerStars hat bisher 165 Milliarden Hände gedealt, 1,85 Millionen Turniere ausgerichtet und 113 registrierte Kunden begrüßt. Dieses Jahr gab der PokerStars Mutterkonzern Amaya außerdem seine Umbenennung in „The Stars Group“ bekannt.

 

AI auf dem Vormarsch

AI [Seite auf Englisch] ist schon lange ein Thema beim Pokern. So hat der Poker-Bot Libratus dieses Jahr zum ersten Mal die besten menschlichen Spieler der Welt geschlagen. Und auch im Bereich eSports nehmen die Entwicklungen Fahrt auf. Ein von Tesla-Gründer Elon Musk finanziertes Projekt hat ein Programm entwickelt, das die führenden Dota 2 Profis besiegt hat.

 

Die Bedeutung und das Potenzial von künstlicher Intelligenz hat nun auch PokerStars für sich entdeckt. In der Stellenausschreibung betont der Poker Room sein Interesse für AI und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten:

„Deine Aufgabe bei uns wird es sein, zum Thema künstliche Intelligenz zu forschen und herauszufinden, wie sich diese mit Poker verbinden lässt. Du wirst hochmoderne AI-Programme auf dem neusten Stand der Technik entwickeln, die in der Lage sind, selbstständig Spielzüge zu erlernen und verschiedene Spiele zu analysieren.“

Weiter heißt es:

„Du wirst unser Team unterstützen und den konzeptionellen Grundstein für AI-Programme im Pokerbereich legen. Dabei wirst du Algorithmen entwickeln, einbauen und bewerten sowie für Softwaredesign und Programmierung zuständig sein. Wenn du dich für künstliche Intelligenz interessierst, die in der Lage ist, selbstständig ein Spiel zu bestreiten und Vorwissen im Bereich Spieltheorie hast, ist dies ein weiterer Pluspunkt für deine Bewerbung.“

PokerStars startet neues Spielformat Power Up

Neben dem Investment in die AI-Technologie hat PokerStars diesen Monat außerdem ein neues Spielformat herausgebracht. Bei Power Up handelt es sich um einen Mix aus Poker und eSports. Gespielt wird No Limit Texas Hold’em Poker im 3-Personen-Modus, das jedoch durch spezielle Sonderkarten ergänzt wird. Diese erinnern an die Features eines Computerspiels und verleihen jedem Spieler zusätzliche Kräfte.

 

Auf diese Weise kann das Spiel eine völlig neue Wendung nehmen. Darüber hinaus stehen den Spielern insgesamt 14 Avatare zur Verfügung. Nachdem Power Up bereits erfolgreich in der Betaversion getestet wurde, gibt es das Spiel seit Mitte des Monats auch in der Echtgeldversion auf pokerstars.eu. Die anderen Domains sollen nach und nach ebenfalls aufgerüstet werden.