Rekord Eurojackpot von 90 Millionen geht an deutschen Lottospieler aus Baden-Württemberg

, Oktober 18, 2016

Eurojackpot

Rekord eingestellt: 90 Millionen beim Eurojackpot stellen den bislang größten deutschen Lottogewinn dar (Bildquelle).

Ein Lottospieler aus Baden-Württemberg hat den Eurojackpot geknackt und dabei die Rekordsumme von 90 Millionen Euro gewonnen. Dieser Betrag stellt den bislang größten deutschen Lottogewinn dar. Erst im August dieses Jahres hatte ein Tippspieler aus Hessen 84,8 Millionen Euro beim Eurojackpot gewonnen. Den Rekord für 90 Millionen hielt bislang ein Spieler aus Tschechien.

Wer hat die 90 Millionen beim Eurojackpot gewonnen?

Der Eurojackpot ist erneut geknackt worden und Deutschland hat einen neuen Lotto Millionär. Der Glückspilz wohnt in Baden-Württemberg, allerdings hat sich der glückliche Gewinner bislang noch nicht gemeldet. Es könnte sich theoretisch auch um eine Tippgemeinschaft handeln. Der Tippschein des Gewinners wurde erst am vergangenen Freitagabend abgegeben, am letzten möglichen Tag. Die Ziehung erfolgte Freitagabend nach Schließung der Annahmestellen. Die Zahlen 7-10-25-39-42 sowie die zwei Zusatzzahlen 3 und 6 bescherten dem Tipper den Multi-Millionengewinn. Bodo Kemper von Westlotto in Münster kommentierte die Ziehung:

„Das ist der höchste Lottogewinn, den es jemals in Deutschland gab. Erneut geht der Gewinn nach Deutschland, das freut uns natürlich riesig.“

Bisherige Eurojackpot Rekorde

Zuvor hielt den Rekord für Deutschland ein Tippspieler aus Nordhessen. Erst im August 2016 hatte ein Angestellter die Summe von genau 84,8 Millionen Euro erspielt. Den bisherigen Spitzenplatz aller 17 teilnehmenden Eurojackpot Länder hielt ein Tscheche. Im Mai 2015 gewann er die Summe von 90 Millionen Euro. Dieser Rekord kann nur eingestellt, aber nicht übertroffen werden, was jetzt passiert ist. Die mögliche Gewinnsumme ist beim Eurojackpot auf 90 Millionen beschränkt. Zuvor war der Jackpot zehnmal in Folge nicht geknackt worden.

Weitere Eurojackpot Gewinner in Deutschland

Der noch unbekannte Spieler aus Baden-Württemberg ist allerdings nicht der einzige neue Millionär aus Deutschland. Insgesamt haben acht Tippspieler fünf richtige Zahlen sowie eine korrekte Zusatzzahl angekreuzt. Damit gewinnen sie jeweils rund 2,8 Millionen Euro. Unter diesen Glücklichen befinden sich zwei Bayern, ein Baden-Württemberger, ein Hesse und ein Sachse, aber auch zwei Finnen und einen Niederländer.

Gewinnkategorie Anzahl der Gewinner Gewinn
I (5 Zahlen, 2 EuroZahlen) 1 x 90.000.000,00 €
II (5 Zahlen, 1 EuroZahl) 8 x 2.780.570,90 €
III (5 Zahlen, 0 EuroZahlen) 11 x 109.022,70 €
IV (4 Zahlen, 2 EuroZahlen) 122 x 3.276,60 €
V (4 Zahlen, 1 EuroZahl) 1.704 x 211,10 €
VI (4 Zahlen, 0 EuroZahlen) 2.981 x 93,80 €
VII (3 Zahlen, 2 EuroZahlen) 5.200 x 46,10 €
VIII (2 Zahlen, 2 EuroZahlen) 71.230 x 17,30 €
IX (3 Zahlen, 1 EuroZahl) 70.957 x 16,90 €
X (3 Zahlen, 0 EuroZahlen) 120.478 x 14,20 €
XI (1 Zahl, 2 EuroZahlen) 371.916 x 8,30 €
XII (2 Zahlen, 1 EuroZahl) 1.006.022 x 7,50 €

Wie funktioniert der Eurojackpot?

Eurojackpot Zahlen

Acht weitere Tippspieler konnten sich über einen Millionengewinn freuen (Bildquelle).

Beim Eurojackpot liegt die Wahrscheinlichkeit für den Hauptgewinn bei 1 zu 95 Millionen. Dazu müssen Spieler 5 aus 50 Zahlen sowie 2 aus 10 Zusatzzahlen richtig tippen. Die Chance für sechs Richtige mit Superzahl im klassischen „6 aus 49“ ist dabei noch geringer und liegt bei 1 zu 140 Millionen. Nach Angaben der Eurojackpot Veranstalter sind rund 269 Millionen Spieler in 17 Nationen teilnahmeberechtigt. Eine Voraussetzung ist ein Mindestalter von 18 Jahren, in einigen Nationen auch von 21 Jahren.

Es gelten in den europäischen Ländern staatliche Regeln. Der Eurojackpot ist auf der einen Seite attraktiv gestaltet, auf der anderen Seite soll er kein Suchtpotenzial bergen. Die Lotterie soll keine Konkurrenz zu privaten Anbietern darstellen, bei denen dreistellige Millionengewinne möglich sind. Daher ist die Obergrenze beim Eurojackpot auf 90 Millionen Euro beschränkt.

Gewinnklasse 2

Ist diese Obergrenze erreicht fließen die Einnahmen in die Gewinnklasse 2. Dieser neue Jackpot wird dann ausgeschüttet, wenn fünf richtige Gewinnzahl mit einer korrekten Zusatzzahl getippt werden. Die Gewinnwahrscheinlichkeit entspricht 1 zu rund 6 Millionen.

So werden die Umsätze verwendet

Wie auch bei der Tippreihe „6 aus 49“ handelt es sich bei der Eurojackpot Lotterie um ein staatlich kontrolliertes Spiel. Die Verwendung der Einnahmen kann aufgrund der Einwohnerzahl von Bundesland zu Bundesland variieren. Es findet aber eine prozentuale Ausschüttung an die Gewinner statt sowie eine Unterstützung gemeinnütziger Zwecke über den jeweiligen Landeshaushalt. Gefördert werden die Bereiche Kultur, Sport, Wohlfahrt sowie Umwelt und Denkmalschutz, beispielsweise der Kölner Dom.

Eurojackpot übertrifft EuroMillions

Der Eurojackpot gewinnt aufgrund seiner Gewinnchancen immer mehr an Beliebtheit gewinnt. Dieses Mal hat der Eurojackpot sogar die Lotterie EuroMillions eingeholt was den rasanten Anstieg des Jackpots angeht. Die nächste Ziehung findet am Freitag, den 21.10.2016 statt, es geht um immerhin 10 Millionen Euro.