, June 17, 2017

Usain Bolt in Siegerpose

Olympiasieger und Weltmeister Usain Bolt ist neuer Markenbotschafter von PokerStars. (Bildquelle)

Der achtfache Olympiasieger und amtierender Weltrekordhalter Usain Bolt ist das neue Gesicht von PokerStars. Der 30-jährige Jamaikaner soll dazu beitragen, dem Pokerspiel weltweit zu mehr Aufmerksamkeit und Popularität zu verhelfen. Er gesellt sich mit diesem Engagement zu Schauspieler und Comedian Kevin Hart, der jüngst beim PokerStars Championship in Monte Carlo für das Team PokerStars an den Tischen Platz nahm. Usain Bolt hat die Neuigkeiten bereits auf Facebook publik gemacht. Für ihn sind im Anschluss mehrere Live-Auftritte sowie verschiedene Marketingkampagnen geplant. Auch als aktiver Teilnehmer bei Events rund um die Welt soll der elffache Weltmeister Poker zu neuem Glanz verhelfen.

 

Bolts weltweiter Ruhm im Dienste des Pokerspiels

Bei PokerStars hat man in letzter Zeit keine Kosten und Mühen gescheut, um die weltweite Präsenz der Marke und des Pokerspiels weiter auszubauen. Mit dem Engagement von Megastar Usain Bolt erhoffen sich die führenden Köpfe bei PokerStars, dass der weltweite Ruhm des Sportlers auch auf das Unternehmen abfärbt. Eric Hollreiser, Vizepräsident der Unternehmenskommunikation von PokerStars, erklärte dazu:

„Usain Bolt ist ein starker Kämpfer, der immer bis zum Limit geht. Aber er ist auch einer der beliebtesten Sportler der Welt. Seine vielen Anhänger auf der ganzen Welt und seine gewinnende Persönlichkeit werden uns dabei helfen, Poker auf eine unterhaltsame, gesellige und schnelle Art und Weise bekannt zu machen.”

Und auch der Sprinter selbst zeigte sich bereits voller Vorfreude auf seine Tätigkeit als Markenbotschafter:

„Poker ist ein Spiel voller Herausforderungen, das Spaß macht, gesellig und wettbewerbsorientiert ist. Aus diesem Grund freue ich mich, es meinen Fans und Menschen auf der ganzen Welt vorstellen zu dürfen.“

Neben Bolt konnte PokerStars in der Vergangenheit schon mehrere bekannte Sportler für sich gewinnen, darunter Neymar Jr., Cristiano Ronaldo, Rafael Nadal und Boris Becker.

 

Kampfansage an Kevin Hart

Auf seinen Social Media Kanälen hat Usain Bolt bereits ein kurzes Video gepostet, in dem er die Zusammenarbeit mit PokerStars bestätigt und seinen Teamkollegen Kevin Hart herausfordert. In dem 14-sekündigen Clip kündigt der Sprintstar an, dafür zu sorgen, dass Poker „nicht nur lustig, sondern auch schnell“ wird. Das erste Aufeinandertreffen der beiden Hochkaräter verspricht also spannend zu werden. Erst Ende April dieses Jahres gab Kevin Hart bekannt, dass er neues Mitglied im Team PokerStars sei. Bisher hat er zwei Turniere auf den Bahamas und in Monte Carlo gespielt. Von seinen neuen Kollegen und Partnern wird er als großen Zugewinn geschätzt, der Leichtigkeit und Spaß ins Spiel bringt. Hart selbst kündigte in einem Statement an:

„Ich werde dafür sorgen, dass Poker gleichbedeutend ist mit Spaß. Und die Zusammenarbeit mit PokerStars bietet mir genau die richtige Plattform, um dieses Ziel zu erreichen. Es ist super mit all den Pokerprofis hier, gegen die ich antreten kann und denen ich das Geld aus der Tasche ziehen kann. Aber das Beste an Poker ist einfach, dass es wirklich jeder spielen kann. Ganz egal, ob er Millionen macht wie Daniel Negreanu oder ob er zu Hause am Küchentisch um ein paar Münzen spielt.“

Usain Bolt auch bei Fußballsimulation PES2018 vertreten

Usain Bolt ist nicht nur als neues Gesicht von PokerStars aktiv, sondern wirbt als Markenbotschafter auch für Pro Evlotion Soccer 2018. Hersteller Konami gab die Zusammenarbeit vor einigen Tagen bekannt. Damit folgt der Leichtathlet als erster Nicht-Fußballer auf Namen wie Mesut Özil, Gabriel Barbosa und Andrés Iniesta. Seine enorme Geschwindigkeit dürfte ihn aber dennoch für einen Platz auf dem Rasen prädestinieren. Für die Fußballsimulation des japanischen Spieleentwicklers wurde Usain Bolts ganzer Körper eingescannt, um eine möglichst realistische und originalgetreue Spielerfigur von ihm zu entwickeln. Das Spiel kommt am 14. September dieses Jahres auf den Markt.