, 17.01.2014

Queen's Wharf, Brisbane, Australien

Foto: http://pronamics.com.au/

Der Casino-Riese Echo Entertainment und James Packer‘s Crown haben Interesse an der Lizenzvergabe für einen Teil der neun Hektar großen Sanierung der Queens Wharf Zone in der Innenstadt von Brisbane gezeigt.

Aber der stellvertretende Premierminister, Jeff Seeney, der kürzlich den Prozess der Anmeldung für Interessenten eröffnete, meinte, dass es verschiedene Firmen gäbe, die Interesse gezeigt hätten.

 

Geplanter Umbau in Höhe von $ 1,4 Milliarden für das Treasury Casino

„Angestellte aus meiner Abteilung haben sich den Markt angeschaut und sind direkt nach Asien, Amerika und Neuseeland gereist, um Gespräche mit den großen Casinobetreibern zu führen. Insgesamt gibt es großes internationales Interesse an dem, was in Brisbane passiert“, sagte  Seeney. Er erwartet, dass es zumindest im ersten Teil des Prozesses eine erhebliche Anzahl an internationalen Mitbewerbern geben wird.

Er erwartet auch ein großes Interesse für zwei andere Casinolizenzen in der Region Queensland. Schon vor Beginn des  EOI-Prozesses haben 10 Parteien ihr Interesse ausgedrückt.

Seeney sagte außerdem, dass der Prozess für interessierte Entwickler nicht einfach sein werde, da die Pläne außerordentlich gut sein müssten und bestimmte Bedingungen der Newman Regierung erfüllen müssten.

„Die erste Herausforderung für jeden Bewerber ist aufzuzeigen, wie man ein integriertes Resort entwickeln kann, das auf dem internationalen Markt konkurrenzfähig sein kann, und wie mit dem Projekt eine attraktive Destination für den Tourismus in Queensland geschaffen werden kann“, sagte Seeney.

Packer hat Brisbane Casino im Auge

Seeney sagte: “Das Casino muss dem Besucher viel bieten und internationale Touristen anziehen. Hier geht es um qualitativ hochwertige Unterkünfte, Top-Quality Entertainment,  Konferenzzentren und vieles mehr.“

Nach Angaben von Seeney muss die Sanierung auch in einem bestimmten Zeitrahmen abgeschlossen werden.  Die Fähigkeit, innerhalb dieses Zeitraums zu bauen, ist eins der wichtigsten Kriterien. Darüber hinaus gibt es verschiedene denkmalgeschützte Gebäude innerhalb des Areals, die nicht beschädigt werden dürfen und die einen wichtigen Stellenwert einnehmen sollten.

Die maximale Höhe der Neubauten muss noch festgelegt werden. Die engere Auswahl an Bewerbern  wird voraussichtlich im nächsten Juni bekannt gegeben werden und der Gewinner der Ausschreibung Anfang 2015.

Seeney sagte, dass die Arbeiten erst dann beginnen werden, wenn das neue Regierungsgebäude an der William Street fertiggestellt ist.  Dieses Bauprojekt wird voraussichtlich im ersten Quartal des Jahres 2015 abgeschlossen werden.