Donnerstag, 11. August 2022

Die Woche im Überblick: Top-News aus der Glücksspiel-Branche

Top News Die Top-News aus der Glücksspiel-Branche von dieser Woche. (Bild: pixabay.com, casinoonline.de)

Die Glücksspiel-Nachrichten wurden in Deutschland in dieser Woche bestimmt von der Frage, ob sämtliche Wettbüros in Bremen künftig verboten werden. Der Start der Halbfinalspiele des UEFA Women’s EURO 2022 hingegen sorgte bei Fußballfans für Euphorie. Auch die internationalen Branchennews meldeten Neues aus der Fußball-Welt. So wurden mehrere neue Sponsoring-Partnerschaften bekanntgegeben.

Deutschland

Staatliche Lotterie- und Spielbankverwaltung sponsert Kanuslalom-WM

Am Montag ist in Augsburg der Startschuss zur Kanuslalom-WM gefallen. Bis kurz zuvor war unklar, ob die Weltmeisterschaft stattfinden kann, da die Dürre zu Wasserknappheit geführt hatte. Gesponsert wird die Kanuslalom-WM von der Staatlichen Lotterie- und Spielbankverwaltung.

Sportwetten zum Halbfinale der Frauen-Fußball-EM 2022

Zum Start des Halbfinales der Frauen-Fußball-EM 2022 gingen Experten von einem knappen Sieg der deutschen Frauen beim Spiel gegen Frankreich aus. Die Siegchancen des deutschen Teams sahen sie mit einer Quote von 1,5 etwas höher als die der Französinnen mit einer Quote von 2,1. Als Sieger ging dann auch Deutschland aus dem Duell hervor.

Gauselmann-Tochter Merkur Casino setzt auf Wachstum

Die Merkur Casino GmbH hat in diesem Monat eine neue Spielhalle in Salzgitter eröffnet. Wie das Unternehmen nun mitteilte, habe es die von der Corona-Pandemie verursachte Talsohle durchschritten und befinde sich nun wieder auf Wachstumskurs.

Bremen: Stehen Sportwetten vor dem Aus?

Die Bremer Innenbehörde gab in dieser Woche bekannt, dass sämtliche Anbieter von Sportwetten ab sofort illegal operieren. Den vier in Bremen ansässigen Franchisegebern, die insgesamt für 24 Wettbüros zuständig sind, seien Ablehnungsbescheide zugegangen. Ihre Tätigkeit müsse nach dem Glücksspielvertrag genehmigt werden, allerdings seien sie bislang der Forderung nicht nachgekommen, nachzuweisen, woher das Kapital zum Betrieb der Wettbüros stamme.

Bremen: Deutscher Sportwettenverband sieht Schließung der Wettbüros als Willkür

Der Deutsche Sportwettenverband (DSWV) hat auf die Mitteilung der Bremer Innenbehörde unverzüglich mit einer Presseerklärung reagiert. Darin bezeichnete der Verband die angekündigte Schließung der Wettbüros als „politisch motivierte Willküraktion“. Die von der Behörde geforderten Unterlagen seien von den Sportwetten-Betreibern durchaus eingereicht worden.

Österreich

Spielsucht und Beschaffungskriminalität: Zwei Festnahmen in Österreich

Die österreichische Polizei hat zwei Verdächtige festgenommen, die unabhängig voneinander Spielsucht als Motiv für ihre Taten angegeben haben. Bei einem der beiden mutmaßlichen Täter handelt es sich um einen Mann, der in Deutschland aus der Haft geflohen war. Er soll unter anderem für Einbrüche in Tierarztpraxen und einen Kindergarten verantwortlich sein. Der zweite Täter habe Getränkeautomaten aufgebrochen, um seine Spielsucht zu finanzieren.

Spielsüchtiger Vater von zehn Kindern wegen Mordversuchs angeklagt

In Wien steht derzeit ein Vater von zehn Kindern vor Gericht, der versucht haben soll, seine Ehefrau mit einem Stromschlag zu töten. Er bestreitet die Tat. Die Vorwürfe des mutmaßlichen Opfers seien ein reiner Racheakt, weil er das Glück der Familie aufgrund seiner Spielsucht zerstört habe.

Steht das neue Glücksspielgesetz in Österreich vor dem Aus?

Bereits seit längerer Zeit steht in Österreich die Erneuerung des Glücksspielgesetzes auf der Agenda. Doch in dieser Legislaturperiode scheint es nicht mehr zur Verabschiedung einer neuen Regulierung kommen. Grund hierfür sei Medienberichten zufolge, dass es der Regierung nicht gelinge, eine Einigung hinsichtlich der Glücksspielregulierung zu erzielen.

International

Britische Glücksspielbehörde veröffentlicht Tipps zu Beschwerdemanagement

Die UK Gambling Commission (UKGC) hat für britische Glücksspiel-Anbieter einen neuen Leitfaden für ein optimiertes Beschwerdemanagement veröffentlicht. Die Ratschläge seien der Glücksspielbehörde zufolge eine Reaktion auf die Untersuchung von 34 Kundenbeschwerden.

Top-Spieler des FC-Barcelona in Las-Vegas-Casino gefilmt

Gerard Piqué sowie weitere Fußball-Stars des FC Barcelona sind am vergangenen Wochenende bei einem Besuch in einem Las-Vegas-Casino gefilmt worden. Der Casino-Besuch fand am Vorabend des berüchtigten Duells „El Clásico“ gegen Real Madrid statt. Für Kommentare in den sozialen Medien sorgte jedoch weniger das Spiel als vielmehr die kürzlich erfolgte Trennung von Sängerin Shakira.

Griechenland meldet massiven Anstieg der Online-Glücksspiel-Steuereinnahmen

In Griechenland trat Mitte des vergangenen Jahres eine neue Regelung für die Besteuerung von Gewinnen aus dem Online-Glücksspiel in Kraft. Branchenmedien melden nun, dass die Steuereinnahmen der Regierung aus den Online-Glücksspiel-Gewinnen in den ersten fünf Monaten des Jahres um knapp 128 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen seien.

Dänische Spielerin knackt 120 Mio. schweren Eurojackpot

In der vergangenen Woche meldete Lotto-Veranstalter WestLotto, dass der Jackpot der Eurojackpot-Lotterie in Höhe von 120 Mio. EUR von einem Spieler oder einer Spielerin aus Dänemark geknackt worden sei. Nun teilte Lotto-Betreiber Danske Spil mit, dass sich die Gewinnerin gemeldet habe. Es handele sich um eine namentlich nicht genannte Frau aus Blåvand.

Neue Online-Poker-Plattform „PokerAces” geplant

Schon bald könnte eine neue Online-Poker-Plattform an den Start gehen, die auf Künstlicher Intelligenz und NFT-Technologie basiert. Wie aus Berichten von Branchenmedien hervorgeht, planten John Caldwell und Bob Williams, die ehemaligen Führungskräfte von PokerStars und Full Tilt Poker, ein derartiges Projekt.

Adele gibt neue Termine für Las-Vegas-Show bekannt

Sängerin Adele hat auf ihrer Webseite in dieser Woche die neuen Termine für ihre Auftritte im Caesars Palace Casino Resort in Las Vegas bekanntgegeben. Die Tour sei nun für den 18. November bis zum 23. März geplant. Insgesamt soll es 24 Shows sowie acht weitere Veranstaltungen geben.

Erfolgreichste WSOP aller Zeiten

Die World Series of Poker 2022 (WSOP) sei den Organisatoren zufolge die bislang erfolgreichste gewesen. Es habe nicht nur das bislang höchste Preisgeld gegeben, sondern auch die Teilnehmerzahl habe Rekorde gebrochen.

Rekord-Glücksspiel-Sponsoring: W88 euer Partner des FC Fulham

Der englische Premier League Club FC Fulham hat in dieser Woche einen neuen Trikotsponsor bekanntgegeben. Künftig werde das Logo des asiatischen Glücksspiel-Betreibers W88 auf den Trikots der Profifußballer und -Fußballerinnen zu sehen sein.

Spielmanipulation: Niederländischer Tennistrainer Max Wenders gesperrt

Der niederländische Tennistrainer Max Wenders ist wegen Spielmanipulation für zwölf Jahre gesperrt worden. Wie die International Tennis Integrity Agency (ITIA) bekanntgab, habe der 26-Jährige gestanden, Tennis-Matches manipuliert zu haben.

Legalisierung der Casinos in Thailand geplant?

In Thailand haben Abgeordnete dem Parlament in dieser Woche einen Gesetzesvorschlag vorgelegt, der neben dem Bau von Vergnügungszentren die Legalisierung von Casinos beinhaltet. Ziel sei es, den Tourismus im Land anzukurbeln. Dies solle zur Erholung der von den Folgen der Corona-Pandemie geprägten Wirtschaft beitragen.

Glücksspiel-Anbieter bet-at-home kündigt weiteren Stellenabbau an

Der Online-Sportwetten- und Glücksspiel-Anbieter bet-at-home hat angekündigt, dass demnächst 45 Mitarbeiter das Unternehmen verlassen müssten. Um „wieder ins Wachstum zu kommen“, habe bet-at-home wesentliche Unternehmensfunktionen an einen Dienstleister outgesourced und wolle sich nun vor allem auf das Marketing und das Management von Kundenbeziehungen konzentrieren.

In anderen News

Mega-Millions-Jackpot auf 790 Mio. USD angestiegen

In den USA ist der Jackpot der Lotterie Mega Millions in dieser Woche auf ganze 790 Mio. USD angewachsen. Zuletzt war er im April geknackt worden. Der Spieler oder die Spielerin, die sechs Gewinnzahlen sowie den Mega-Ball richtig tippt, erhält jedoch nur dann die volle Jackpot-Summe, wenn diese über 30 Jahre lang ausgezahlt wird. Sollte der Gewinner oder die Gewinnerin sich für eine sofortige Auszahlung entscheiden, sinkt der tatsächliche Gewinn auf rund 464 Mio. USD. Darauf werden dann zudem Gewinn-Abgaben fällig.

Betriebserlaubnis an Crown Casino Sydney erteilt

Das Crown Casino in Sydney hat eine bedingte Lizenz erhalten. Der somit an Auflagen geknüpfte Start des Spielbetriebs soll nun am 8. August erfolgen. Die zuständige Aufsichtsbehörde kündigte jedoch an, den Casino-Betreiber weiterhin zu überprüfen. Abzuwarten bleibt nun, ob das Casino mit seinen strukturellen Veränderungen und seinem neu aufgebauten Glücksspielmodell langfristig auch die Glücksspielbehörde überzeugen kann.

Glücksspiel statt Wohltätigkeit: US-Amerikanerin wegen Betruges verurteilt

In den USA hat eine 32-jährige Frau Spenden gesammelt, diese dann aber beim Glücksspiel in Las Vegas ausgegeben, statt sie wie angekündigt einem obdachlosen Mann zukommen zu lassen. Nun wurde sie zu einer einjährigen Haftstrafe verurteilt.

Autogramme von Poker-Legende Doyle Brunson auf eBay eingestellt

Poker-Star Doyle Brunson erklärte auf Twitter, dass er keine Autogramme mehr geben werde. Er habe einige seiner Autogramme auf eBay entdeckt. Sie würden dort für dreistellige Summen zum Verkauf angeboten.

Glücksspiel-Sponsoring im deutschen Fußball

Einige deutsche Fußballvereine haben pünktlich zu Beginn der Saison neue Partnerschaften mit Glücksspiel-Betreibern angekündigt. Der SSV Jahn Regensburg beispielsweise wird von Lotto Bayern gesponsert, der VfL Osnabrück ist eine Partnerschaft mit der Gauselmann Gruppe eingegangen.

Betfred verlängert Partnerschaft mit Professional Darts Corporation

Nicht nur im Fußball, sondern auch in anderen Sportarten ist das Sponsoring durch Glücksspiel-Anbieter populär. Die Professional Darts Corporation teilte in dieser Woche mit, dass der Glücksspiel-Betreiber Betfred das Sponsoring für das World Matchplay Turnier bis zum Jahr 2025 verlängert habe.

Haftstrafen für verbotenes Glücksspiel in Dubai

In Dubai wurden insgesamt 17 Personen zu Haftstrafen wegen verbotenen Glücksspiels verurteilt. Es handele sich bei den Angeklagten Medienberichten zufolge um ausländische Angestellte, die bei der Durchsuchung einer Villa festgenommen wurden, in der im Emirat verbotenes Glücksspiel betrieben wurde.

Malta: Frau erschwindelt 470.000 EUR für Krebsbehandlung und gibt sie fürs Glücksspiel aus

In Malta wurde eine Frau zu vier Jahren Gefängnis und einer Geldstrafe von 70.000 EUR verurteilt. Sie hatte von insgesamt drei Personen eine Summe von 470.000 EUR ergaunert. Diese, so habe sie den Opfern gegenüber behauptet, brauche sie, um die Kosten einer Krebsbehandlung zu decken. Stattdessen habe sie das Geld jedoch in Casinos ausgegeben.

Leichenfund im Lake Mead nahe Las Vegas

Der US-Stausee Lake Mead, eine runde 30-minütige Autofahrt von der Glücksspielmetropole Las Vegas entfernt, erlebt gerade eine der schlimmsten Dürren. Aufgrund des zunehmenden Austrocknens werden in ihm nun die Überreste von Menschen entdeckt, die zum Teil seit den 70er Jahren dort verborgen gewesen seien. Bei einer der Leichen solle es sich um Casino-Veteran Harry Pappas handeln, der im Jahr 1976 verschwunden war.