, 11.06.2021

Die Wiedereröffnung von Casinos und Spielhallen hat auch in dieser Woche die Glücksspiel-Nachrichten geprägt. Für zahlreiche Negativ-Schlagzeilen sorgten dagegen neue Gesetze zur Glücksspielsteuer in Deutschland. Diese und viele weitere Nachrichten aus der Glücksspiel-Branche in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie international zeigt der Wochenüberblick.

 

Deutschland

Beratungen über Online-Glücksspiel-Steuer

In dieser Woche fand vor dem Finanzausschuss des Bundestages eine Anhörung zur vorgesehenen Online-Glücksspielsteuer statt. Die vorgeladenen Experten zeigten sich dabei uneins. Einige der geladenen Gutachter kritisierten die geplante Höhe von 5,3 %. Diese könne den Kanalisierungsauftrag der Glücksspielgesetze gefährden. Die Kritik einiger Gutachter hielt den Finanzausschuss jedoch nicht davon ab, das umstrittene Gesetz zur Änderung des Rennwett- und Lotteriegesetzes sowie der Ausführungsbestimmungen zum Rennwett- und Lotteriegesetz zu beschließen.

 

Gauselmann gibt Startschuss für Corona-Impfaktion

Nachdem die Bundesregierung die Impfpriorisierung aufgehoben hatte, hat auch der Glücksspiel-Konzern Gauselmann den Startschuss für seine Impfaktion gegeben. Sowohl am Hauptstandort als auch in der Alten Gießerei seien die Impfstraßen einsatzbereit und Mitarbeiterinnen sowie Mitarbeiter könnten sich während der Arbeitszeit ihre Impfung abholen.

 

Öffnung von Spielhallen und Spielbanken in Deutschland schreitet voran

CasinoOnline.de Nachrichten informiert fortlaufend über die jüngsten Wiedereröffnungen im Glücksspielsektor. In dieser Woche haben unter anderem die Spielbanken Bayern ihren Betrieb wieder aufgenommen.

 

E-Sportler Umut Gültekin wird Deutsche Meister im eFootball

Der E-Sportler Umut Gültekin hat das Grand Final der Virtual Bundesliga (VBL) 2021 gewonnen. Damit hat er sich gegen Dylan Neuhausen durchgesetzt und ist nun Deutscher Meister.

 

Ergebnisse von Sportwetten auswürfeln?

Ein Sportwetten-Fan aus Ergolding hat Würfel entwickelt, die die Ergebnisse von Fußballspielen prognostizieren sollen. Seine Sportwetten-Würfel beruhten auf Wahrscheinlichkeitsrechnung und orientierten sich an den Quoten der Buchmacher.

 

Großangelegte Razzien gegen illegales Glücksspiel in Berlin und NRW

Die Polizei in Berlin ist mit rund 300 Einsatzkräften gegen das illegale Glücksspiel in Charlottenburg ausgerückt. Um vor der Razzia in einem Hotel nicht aufzufallen, seien einige der Polizeikräfte in einem Linienbus angerückt. In Nordrhein-Westfalen hätten derweil Untersuchungen in Zusammenhang mit der sogenannten Clankriminalität stattgefunden. Im Anschluss dessen musste sich ein Spielhallen-Betreiber gegen die Falschmeldung wehren, dass sein Betrieb Ziel der Razzia gewesen sei.

 

Tennis-Turnier in Halle von Betway gesponsert

Das vom 12. bis 20. Juni in Halle (Westfalen) ausgetragene Tennis-Turnier mit dem Titel „Noventi Open“ hat einen neuen Sponsor erhalten. Wie die Organisatoren mitteilten, werde Sportwetten-Anbieter Betway neuer Co-Sponsor.

 

Proteste gegen Schließung von Spielhallen in Mecklenburg-Vorpommern

In Schwerin haben in dieser Woche rund 200 Personen gegen die Schließung von Spielhallen im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern demonstriert. Aufgrund der geplanten Mindestabstandsregelung von 500 Metern zwischen Spielhallen und zu Kinder- und Jugendeinrichtungen drohe der Verlust von 600 Arbeitsplätzen. Der Landtag Schwerin stimmte dem Entwurf eines Gesetzes zur Neufassung des Glücksspielstaatsvertragsausführungsgesetzes trotz der Proteste am vergangenen Mittwoch zu.

 

Änderung der Glücksspielgesetze in Niedersachsen

Am Donnerstag hat der Landtag von Niedersachsen die Änderung der Landesglücksspielgesetze beschlossen. Infolgedessen müssen nun 65 Spielhallen schließen, während 275 anderen eine Übergangsfrist eingeräumt worden sei.

 

Aktuelle Studie zum Spielerverhalten bei Veränderungen auf dem Online-Glücksspielmarkt

Der Verband der Internetwirtschaft eco hat davor gewarnt, dass staatliche Restriktionen sich kontraproduktiv auf den Spielerschutz auswirken könnten. Eine aktuelle Studie zeige, dass Spieler in Online-Casinos „sehr sensibel“ auf eine Veränderung der Spielbedingungen reagierten. Dementsprechend könnte, so eco, die geplante hohe Spieleinsatzsteuer legale Angebote unattraktiv machen.

 

Fachtagung Spielersucht thematisiert Auswirkungen des Glücksspielstaatsvertrages auf Spielerschutz

Am vergangenen Donnerstag hat die Hessische Landesstelle für Suchtfragen e. V. (HLS) ihre Fachtagung Glücksspielsucht durchgeführt. Dabei waren die möglichen Auswirkungen des Glücksspielstaatsvertrages auf den Spielerschutz Thema. Im Fokus der Fachtagung standen unter anderem Tools wie Einsatzlimits und das Spielersperrsystem OASIS. Neben dem Spielerschutz wurden bei der Fachtagung regulatorische Aspekte bei der Kontrolle der landbasierten Wettbüros behandelt.

 

Österreich

Buchmacher Interwetten launcht Sportwetten-App bei Huawai

Beim österreichischen Buchmacher Interwetten können Huawai-Nutzer ihre Sportwetten jetzt per App abgeben. Die Sportwetten-App sei ab jetzt in der Huawai AppGallery erhältlich und biete den Zugriff auf bis zu 5.000 Sportwetten.

 

EuGH klärt Fragen zu Glücksspiel-Werbung

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat in einem kürzlichen Beschluss Fragen zum Werbeumfang von Glücksspiel-Monopolisten geklärt. Diesen räumte er dabei grundsätzlich das Recht ein, seine Glücksspiele zu bewerben.

 

Causa Casinos: Staatsanwaltschaft beklagt erschwerte Ermittlungsarbeit

 

In der mittlerweile 51. Sitzung des Ibiza-U-Ausschusses haben Mitarbeiter der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) beklagt, dass ihre Ermittlungen immer wieder erschwert worden seien. Eine Aufklärung der Vorgänge um die Causa Casinos ist auch kurz vor Abschluss des U-Ausschusses noch nicht in Sicht.

 

Wird die EM zum lukrativen Geschäft für Österreichs Sportwetten-Anbieter?

Medienmeldungen zufolge werde die in dieser Woche beginnende EM den Sportwetten-Anbietern signifikante Mehreinnahmen bescheren. Nach Einschätzungen des Wettanbieters Tipp3 seien mit Einnahmen in Höhe eines ganzen Monatsumsatzes zur rechnen.

 

Schweiz

Psychiater kritisiert Zulassung von Spielautomaten im Gastgewerbe

Am kommenden Sonntag stimmen die Einwohner des Kantons Zürich in einem Referendum darüber ab, ob Spielautomaten im Gastgewerbe zugelassen werden sollen. Der Suchtexperte und Psychiater Mario Gmür warnt im Vorfeld vor der Legalisierung.

 

Geldspielaufsicht veröffentlicht Glücksspiel-Zahlen fürs Jahr 2020

Die interkantonale Geldspielaufsicht der Schweiz (Gespa) hat ihren Jahresbericht für 2020 veröffentlicht. Dieser zeige, dass durchschnittlich jeder Einwohner der Schweiz 115 CHF beim Glücksspiel verloren habe.

 

International

US-Spieler gewinnt 285 Mio. USD in Powerball-Lotterie

Beim Powerball hat ein Spieler aus den USA am vergangenen Wochenende den Jackpot geknackt und 285 Mio. USD gewonnen. Mit seinem Mega-Gewinn befindet er sich jedoch noch nicht unter den Top-10 der Gewinner dieser Lotterie. Der höchste gewonnene Jackpot umfasste im Jahr 2016 mehr als 1,5 Mrd. USD.

 

Automaten-Fan geht mit Retro-Spielhalle viral

Eine Reddit-Nutzerin aus den USA ist in dieser Woche mit ihrem Post viral gegangen, in dem sie die Retro-Spielhalle zeigt, die ihr Mann im heimischen Keller eingerichtet hat. Neben Spielautomaten im Stil der 90er sind auch Dekoration, Wand- und Fußbodenbelag authentisch an das Flair der 1990er angepasst.

 

Europäische Glücksspiel-Anbieter stimmen Werbe-Überwachung zur EM zu

Der europäische Glücksspiel-Verband EGBA hat bekanntgegeben, dass seine Mitglieder einer externen Überwachung ihrer Werbetätigkeiten während der Europameisterschaft zugestimmt hätten. Die Analyse-Experten von Nielsen würden vom 20. Mai bis zum 20. Juni prüfen, ob die Glücksspiel-Anbieter sich an den EGBA-Werbekodex hielten.

 

Excel wird zum E-Sport

In dieser Woche fand der Financial Modeling World Cup statt. Dabei nahmen die Teilnehmer nicht an einem Multiplayer-Battle-Event im klassischen Sinne teil, sondern Microsoft erklärte das Tabellenkalkulationsprogramm Excel zum Profi-Esport. Bei dem Wettbewerb traten Finanzmodellierungsexperten aus acht Ländern gegeneinander an.

 

In anderen News

Casino-Dealer-Schule auf Zypern geplant

Für den Sommer 2022 ist die Eröffnung des City of Dreams Mediterranean Hotel & Casinos geplant. Das nötige Personal soll eine Dealer-Schule zur Verfügung stellen, die von Melco Resorts & Entertainment eröffnet werde.

 

Kritik an Präsenz von Glücksspiel-Werbung im britischen Fernsehen

Glücksspiel-Werbung im Fernsehen steht in Großbritannien schon länger in der Kritik. Die Glücksspiel-Unternehmen hatten sich im vergangenen Jahr zwar bereit erklärt, bei Live-Übertragungen keine Werbespots zu schalten, ihre Logos seien aber weiterhin präsent. So tauchten diese bei Fußball-Übertragungen bis zu 700 Mal auf dem Bildschirm auf.

 

Untersuchungen gegen Juventus-Manager Allegri wegen illegalen Online-Glücksspiels

Juventus Turin Manager Massimiliano Allegri hat in den italienischen Medien für Schlagzeilen gesorgt. Gegen ihn werde derzeit wegen der Teilnahme an illegalen Online-Glücksspielen ermittelt. Dabei gehe es um Beträge von bis zu 500.000 Euro.

 

Global Gaming Awards wegen mangelnder Diversität in der Kritik

Die 52-köpfige Jury der vom Branchenmagazin Gambling Insider ausgerichteten Global Gaming Awards besteht aus 51 Männern. Die Tatsache, dass nur eine Frau darin vertreten sei, sorgte für harsche Kritik in den sozialen Medien. Gambling Insider rechtfertigte den niedrigen Frauenanteil mit der geringen Präsenz von Frauen im gehobenen Management der Glücksspiel-Unternehmen.

 

GambleAware plant Rehabilitatonsprojekt für Spielsüchtige

Die britische Spielerschutzorganisation GambleAware hat ein Pilotprojekt ausgeschrieben, das sich an Spielsüchtige richte. Dabei handele es sich um Wohnprogramm, das Teil umfassender Maßnahmen zur Behandlung von Spielsucht werden solle.

 

Hütchenspieler in Berlin festgenommen

Im Berliner Treptower Park ist die Polizei am vergangenen Wochenende gegen das illegale Glücksspiel aktiv geworden. Sie habe ihm Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes zur stadtweiten Bekämpfung der Hütchenspielkriminalität zehn Hütchenspieler festgenommen.

 

Wiener Concord Card Casino öffnet wieder

Das Concord Card Casino in Wien-Simmering hat in dieser Woche seinen Betrieb wieder aufgenommen. Zuvor war es in Folge einer Großrazzia geschlossen worden.

 

Macauer Las Vegas Sands auf 12 Mrd. US-Dollar verklagt

Ein ehemaliger Geschäftspartner verklagt den Casino-Betreiber Las Vegas Sands in Macau auf rund 12 Mrd. US-Dollar. Grund hierfür sei laut Kläger, dass das Sands vor rund 20 Jahren den Geschäftsvertrag über eine Casino-Lizenz in Macau gebrochen habe. Statt mit der klagenden Asian American Entertainment Corporation habe Sands letztlich mit der Galaxy Entertainment Group kooperiert und so eine der Macau-Lizenzen erhalten.

 

Steigende Online-Glücksspiel-Umsätze in Frankreich

Die französische Glücksspielbehörde Autorité Nationale des Jeux (AJN) hat ihren ersten Quartalsbericht des Jahres veröffentlicht. Darin meldet sie, dass die Umsätze aus dem Online-Glücksspiel im Vergleich zum selben Vorjahreszeitraum um 35 % gestiegen seien.

 

Mit Menschenopfer zum Lottogewinn? Londoner Teenager vor Gericht

In London steht derzeit ein Teenager vor Gericht, dem zweifacher Mord vorgeworfen wird. Der Mann soll in einem Londoner Park zwei Schwestern erstochen haben und dabei davon ausgegangen sein, damit einen Pakt mit dem Teufel abgeschlossen zu haben. Dieser habe ihn zu einem Gewinn im Lotto verhelfen sollen, berichtete die BBC.

 

Aktuelle Analyse: Wo ist der weltbeste Sportwetten-Markt zu finden?

Laut einem Bericht der International Betting Integrity Association (IBIA) seien Großbritannien, Malta und Schweden besonders gute Sportwetten-Märkte. Sie hätten in Sachen Regulierung, Besteuerung, Produktvielfalt, Integrität und Werbung hervorragend abgeschnitten. Nachholbedarf gebe es allerdings in Deutschland.

 

Spielsüchtige Nonne wegen Veruntreuung von 835.000 USD angeklagt

In den USA steht derzeit eine Nonne vor Gericht, die Spenden und Schulgebühren in Höhe von rund 835.000 USD unterschlagen haben soll. Die 79-jährige ehemalige Schulleiterin habe damit ihre Spielsucht finanziert.

 

Entain rechnet zur EM mit Wetten von 3 Mio. Fans

Sportwetten-Anbieter Entain hat in einer Pressemitteilung pünktlich zum Start der EM verkündet, mit Wetten von insgesamt 3 Mio. Kunden zu rechnen. Dies seien doppelt so viele wie noch im Jahr 2018.

Similar Guides On This Topic