, 16.04.2021

Elefanten-Hochzeiten, Mega-Gewinne im Lotto und einen Schritt weiter in Sachen Glücksspielregulierung in Deutschland: In dieser Woche hat die Glücksspiel-Branche viele News aus der DACH-Region, Europa und der Welt parat.

 

Deutschland

Folgen des Infektionsschutzgesetzes für Casinos, Spielhallen und Wettbüros

Die Bundesregierung hat in dieser Woche Änderungen des Infektionsschutzgesetzes beschlossen. Sollte es zur Verabschiedung kommen, treten ab einer Coronavirus-Inzidenz von 100 je 100.000 Einwohner innerhalb von drei aufeinanderfolgenden Tagen weitreichende Corona-Schutzmaßnahmen in Kraft. Dazu zählt auch die Schließung von Casinos, Spielhallen und Wettbüros, ohne dass die Länder hierauf Einfluss ausüben können.

 

Saarland stimmt Glücksspielstaatsvertrag zu

Das Saarland hat dem neuen Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) als 14. von 16 Bundesländern zugestimmt. Damit steht nun nur noch die Entscheidung der Bundesländer Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt aus. Die Zustimmung Sachsen-Anhalts ist aufgrund des dort geplanten Sitzes der Glücksspielbehörde von besonderer Bedeutung.

 

Anwälte informieren über Konsequenzen des Glücksspielstaatsvertrages

In einem Online-Vortrag haben drei Anwälte, die sich auf das Glücksspielrecht spezialisiert haben, über die Konsequenzen des Glücksspielstaatsvertrages referiert. Zudem haben sie Strategien für Glücksspielunternehmen aufgezeigt.

 

Mäßiger Erfolg in Übergangsphase der Glücksspielregulierung

Bis zum Inkrafttreten des Glücksspielstaatsvertrages (GlüStV) 2021 gibt es in Deutschland eine Duldungs- und Übergangsphase. In dieser sind Glücksspielbetreiber unter Einhaltung der künftigen Gesetzesnormen zur Erwerbung einer Lizenz berechtigt. Wie Berichte der Journalisten Philipp Eckstein und Jan Lukas Strozyk zeigen, hielten sich viele Online-Glücksspiel-Anbieter jedoch nicht an die Vorgaben.

 

Kein Anstieg der Spielsucht während der Corona-Pandemie

Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) hat ihr Jahrbuch Sucht 2021 vorgestellt. Dieses zeigt, dass die Spielsucht während der Corona-Pandemie nicht angestiegen sei. Jedoch habe es einen Anstieg des Alkohol- und Tabakkonsums gegeben.

 

BaFin prüft Glücksspiel-ähnlichen Spekulationshandel von Mitarbeitern

Glücksspiel-ähnliche Spekulationen an der Börse, beispielsweise mit GameStop-Aktien, haben in den vergangenen Wochen immer wieder Schlagzeilen gemacht. Nun prüft die Bundesanstalt für Finanzdienstaufsicht (BaFIN), ob zwei ihrer Mitarbeiter derartigen Handel betrieben haben.

 

Millionengewinne im Eurojackpot

Bei der Eurojackpot-Lotterie in Baden-Württemberg haben am Wochenende gleich zwei Spieler jeweils rund 1,2 Mio. Euro gewonnen. Den Jackpot in Höhe von 49 Mio. Euro dagegen knackte ein Spieler aus Dänemark.

 

LOTTO Niedersachsen startet mit Android App durch

Spieler in Niedersachsen können jetzt die Android App von LOTTO Niedersachsen aus dem Google Play Store herunterladen. Möglich machen dies geänderte Richtlinien von Google.

 

Hessische Umweltlotterie „Genau“ feiert fünfjähriges Bestehen

Die hessische Umweltlotterie „Genau“ ist fünf Jahre alt geworden. Seitdem sie an den Start gegangen ist, sind insgesamt 1,3 Mio. Euro in Umweltprojekte in Hessen geflossen. Trotz der Möglichkeit, Lotto zu spielen und sich dabei für den Umweltschutz zu engagieren, ist die Lotterie bislang ein Nischenprodukt.

 

Kampf gegen Schließung von Spielhallen in Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern setzt sich eine Spielhallenbetreiberin mit einer Petition gegen die voraussichtliche Schließung von Spielhallen ein. Der neue Glücksspielstaatsvertrag mache neue Mindestabstände zwischen Spielhallen erforderlich, womit der Unternehmerin der Verlust von neun Einrichtungen drohten.

 

Weniger Razzien gegen illegales Glücksspiel und Clankriminalität in NRWs Shisha-Bars

In Shisha-Bars wurden im vergangenen Jahr weniger Kontrollen, unter anderem gegen illegales Glücksspiel, durchgeführt. Auch in Spielhallen und Wettbüros wurde weniger kontrolliert. Grund hierfür seien laut dem Innenministerium Nordrhein-Westfalens die weitreichenden Corona-Schutzmaßnahmen, mit denen beispielsweise die Schließung von Lokalitäten verbunden war.

 

FC Bayern und Borussia Dortmund als Außenseiter in der Champions League

In der Champions League wurden der FC Bayern und Borussia Dortmund bei den Buchmachern lediglich als Außenseiter gehandelt. Beide Vereine haben diese Einschätzung bestätigt und sind im Viertelfinale ausgeschieden.

 

E-Sport: Deutscher Gamer gewinnt in spanischem Team die LoL-Europameisterschaft

Der deutsche E-Sportler Norman Kaiser hat zusammen mit seinem spanischen E-Sport-Team MAD Lions die Frühjahrssaison der League-of-Legends Liga LEC gewonnen. Die Gamer gewannen mit 3:2 gegen das Team von Rogue.

 

Österreich

Ibiza-U-Ausschuss und Casinos-Affäre erneut in den Schlagzeilen

Am Mittwoch waren im Ibiza-U-Ausschuss erneut die nicht verabschiedete Glücksspielnovelle sowie die geschredderten Festplatten aus dem Bundeskanzleramt Thema. Bahnbrechende neue Erkenntnisse ergaben die Befragungen dabei allerdings nicht.

Der österreichische Finanzminister Gernot Blümel hatte sich zuvor im Ibiza-U-Ausschuss ebenso wenig gesprächig gezeigt, dafür aber umso mehr im Interview mit der Tageszeitung Kurier. Er verteidigte sich hinsichtlich der Chat-Verläufe mit ÖBAG-Chef Thomas Schmid und wehre sich gegen Vorwürfe des „Postenschachers“.

 

Unibet als neuer Partner der Eishockey-Nationalmannschaft

Der Glücksspiel-Anbieter Unibet ist neuer Partner der österreichischen Eishockey-Nationalmannschaft der Herren. Dies hat in dieser Woche der Österreichische Eishockeyverband mitgeteilt.

 

Neues Stadion mit E-Sport-Akademie in Innsbruck geplant

Für das Innsbrucker Tivoli-Stadion ist ein Neubau in ökologischer Holzbauweise geplant. Zudem sollen auf dem Gelände eine E-Sport-Akademie und 1.000 Appartements für Studenten entstehen.

 

International

Neue Elefantenhochzeit in der Glücksspielbranche: Evolution Gaming übernimmt Big Time Gaming

Der schwedische Online-Glücksspiel-Betreiber Evolution Gaming hat an diesem Montag bekanntgegeben, den australischen Online-Gaming-Entwickler Big Time Gaming (BTG) zu übernehmen. Das Unternehmen wolle für die Fusion 450 Mio. Euro zahlen.

 

Casinos öffnen zu 100 % – Würfel rollen wieder in Las Vegas

Der Gouverneur des US-Bundesstaates Nevada, Steve Sisolak, hat in dieser Woche bekanntgegeben, dass die Casinos in Las Vegas ab dem 1. Juni wieder mit voller Kapazität ihre Geschäfte aufnehmen dürfen.

 

Italienischer Ärzteverband fordert Umsetzung des Glücksspielgesetzes in Piemont

Im norditalienischen Piemont ringen Interessengruppen derzeit um die Umsetzung des geplanten Glücksspielgesetzes. Dieses sieht neue Mindestabstände für Glücksspieleinrichtungen vor. Während die Mitte-rechts-Koalition der Regierung plant, das Gesetz zu stoppen, setzen sich Ärzte und Psychologen für seine Umsetzung ein.

 

Britischer Glücksspiel-Konzern Entain trotz Corona-Krise auf Erfolgskurs

Das britische Glücksspiel-Unternehmen Entain hat trotz der Corona-Krise und der damit verbundenen Restriktionen internationale Erfolge verbuchen können. Dies meldete der Konzern bei der Veröffentlichung seiner Geschäftszahlen zum ersten Quartal 2021. Während der landbasierte Sektor nahezu keinen Umsatz generiert habe, sei das Online-Glücksspiel gewachsen.

 

Anlagebetrüger Bernie Madoff gestorben

Der als „König des Ponzi-Schemas“ bekannt gewordene US-amerikanische Anlagebetrüger Bernard Lawrence „Bernie“ Madoff ist am Mittwoch in Haft gestorben. Der 82-Jährige war von einem New Yorker Gericht vor zwölf Jahren zu einer 150-jährigen Gefängnisstrafe verurteilt worden.

 

WSOP 2021 Online-Turnierplan veröffentlicht

US-Spieler können seit diesem Donnerstag den Plan der Online-Events der World Series of Poker (WSOP) 2021 einsehen. Vom 1. Juli bis zum 1. August soll auf wsop.com täglich mindestens ein Event stattfinden.

 

In anderen News

Pferderennen: Erste Frau gewinnt den Grand National

Rachel Blackmore aus Irland ist es gelungen, als erste Frau den Grand National zu gewinnen. Für die Buchmacher führte der Gewinn des weiblichen Jockeys zu Rekord-Auszahlungen. Allein Paddy Power bezifferte die Höhe auf rund 15 Mio. GBP.

 

Sisal als weiterer Bewerber für die britische National Lottery

Der italienische Lotto-Betreiber Sisal hat angekündigt, sich um eine Lizenz der britischen National Lottery bewerben zu wollen. Damit wird Sisal neben Camelot, Sugal & Damani und der SAZKA Group der vierte Bewerber um eine Lizenz.

Der derzeitige Lizenzinhaber Camelot hat derweil angekündigt, das Mindestalter für die National Lottery nicht erst im Oktober, sondern schon am 22. April von 16 auf 18 Jahre anzuheben.

 

Wiedereröffnung der Wettbüros in England

Während hierzulande angesichts des neuen Infektionsschutzgesetzes länger währende Schließungen der Glücksspieleinrichtungen drohen, durften Wettbüros in England und Wales an diesem Montag wieder öffnen. Der britische Glücksspielverband betonte die positiven Auswirkungen der Wiedereröffnung für Spieler, Angestellte und Wirtschaft.

 

Verlängerung der Restriktionen für Online-Casinos in Schweden möglich

Online-Casinos mit Lizenz in Schweden unterliegen seit Mitte 2020 scharfen Restriktionen, darunter strenge Einsatzlimits. Ursprünglich sollten die Regelungen bis Ende Juni 2021 gelten. Nun plane die schwedische Regierung jedoch eine Verlängerung bis Mitte November.

 

Droht Zlatan Ibrahimovic das Karriere-Aus?

Dem schwedische Stürmer Zlatan Ibrahimovic könnten nach Medienberichten Sanktionen aufgrund seiner Beteiligung am Sportwetten-Anbieter Bethard drohen. Aufgrund seiner Anteile am Buchmacher über seine Investmentfirma Unknown AB könnte er gegen FIFA-Statuten verstoßen haben.

 

Sportvereine in der Krise: Glücksspielkonzern Flutter spendet Finanzspritzen

Der irischer Glücksspielbetreiber Flutter Entertainment hat angekündigt, über das Projekt „Clubs in Crisis“ Sportvereine finanziell unterstützen zu wollen. Das Unternehmen wolle insgesamt 4,8 Mio. GBP beisteuern.

 

Lotto-Spieler aus Sachsen-Anhalt knackt 12-Millionen-Jackpot

Ein Lotto-Spieler aus Sachsen-Anhalt hat kürzlich im Lotto 6aus49 gewonnen und den 12,37 Mio. Euro schweren Jackpot geknackt. Auch ein Spieler in Hessen hat eine Millionensumme gewonnen und erhält nun stolze 3,24 Mio. Euro in der 2. Gewinnklasse.

 

Unerwartetes Lottoglück für 80-jährigen Briten

In Großbritannien hat ein 80-jähriger Rentner seinen Lottoschein ausgefüllt, ohne seine Brille dabeizuhaben. Dies verhalf ihm zu einem Gewinn in Höhe von 116.000 GBP, denn er tippte nicht dieselben Zahlen wie gewohnt, sondern letztlich erfolgreiche Zufallsziffern.

 

Neuseelands Sky City Casinos stoppen Zusammenarbeit mit Junket Operators

Insbesondere in Zusammenhang um die Schlagzeilen der australischen Crown Resorts sind sogenannte Junket Operators, die Casino-Touristen in China anwerben und so nach Australien und Neuseeland locken, immer wieder in Kritik geraten. Der neuseeländische Casino-Betreiber Sky City Entertainment hat nun angekündigt, jedwede Zusammenarbeit mit den Junkets einzustellen.

 

Kanada: Pharmakonzern muss nicht für Glücksspiel-Verluste von Verstobenem aufkommen

Experten betonen immer wieder, dass zwischen bestimmten Medikamenten und exzessivem Glücksspiel ein enger Zusammenhang bestehen könnte. Eines der Pharmazeutika, die unter Verdacht stehen, exzessives Glücksspiel als Nebenwirkung hervorzurufen, ist das Psychose-Medikament Abilify. Der Hersteller wurde nun auf die Rückzahlung von Glücksspiel-Verlusten des verstorbenen Sameh Magid verklagt, allerdings wurde die Klage abgewiesen. Grund sei jedoch nicht die Sache an sich, sondern der falsche Verhandlungsort gewesen.

 

Glücksspiel-Fusion: Bally’s übernimmt mit Gamesys für 2,7 Mrd. USD

Eine weitere Elefantenhochzeit in der Glücksspiel-Branche wurde in dieser Woche zwischen dem amerikanischen Glücksspiel-Unternehmen Bally’s und dem britischen Konzern Gamesys angekündigt. Bally’s wolle hierfür 2,7 Mrd. USD zahlen.

 

Großbritannien: Beisetzung von Prinz Philip sorgt für Absage von Sportveranstaltungen

Aufgrund der für Samstag vorgesehenen Beisetzung von Prinz Philipp wurden in Großbritannien zahlreiche Sport-Events abgesagt oder verschoben, darunter Veranstaltungen der Premier League und der EFL.

 

Ehemalige Grünen-Politikerin Eva Glawischnig verlässt Novomatic

Die Ex-Grünen-Politikerin Eva Glawischnig wird nach Medienmeldungen den Glücksspiel-Konzern Novomatic verlassen. Im Jahr 2018 war sie aus der Politik zu Novomatic gewechselt, wo sie für die Bereiche Unternehmensverantwortung und Nachhaltigkeit zuständig gewesen ist.

Similar Guides On This Topic