Montag, 28. November 2022

Die Woche im Überblick: Top-News aus der Glücksspiel-Branche

Top News

Die Corona-Fallzahlen sinken vielerorts und Wirtschaft sowie Kultur bereiten sich auf mögliche Wiedereröffnungen vor. Dementsprechend berichtet auch die Glücksspielbranche in dieser Woche von zahlreichen Öffnungen. Wo Spielhallen und Spielbanken wieder Besucher empfangen und welche Nachrichten die Branche darüber hinaus meldet, zeigt der Wochenüberblick.

Deutschland

Wiederöffnung von Spielhallen und Spielbanken in Deutschland

Die Nachrichten von CasinoOnline.de informieren fortlaufend über die jüngsten Wiedereröffnungen im Glücksspielsektor. So konnte in dieser Woche unter anderem die Spielbank in Halle (Saale) wieder Gäste empfangen.

Hessen: Spielbank Bad Homburg voraussichtlich im Juni wieder geöffnet

Auch in Hessen sinken derzeit die Corona-Inzidenzen. Somit ist in dieser Woche die zweite Phase des Stufenplans in Kraft getreten und die Innengastronomie darf wieder öffnen. Die Spielbank Bad Homburg hat angekündigt, ab dem 2. Juni wieder Besucher zu empfangen.

Technische Richtlinien fürs Online-Glücksspiel veröffentlicht

Sachsen-Anhalts Ministerium für Inneres und Sport hat die technischen Richtlinien für Auswertesystem, Sperrdateien und Testsystem für potenzielle Online-Glücksspiel- und -Sportwetten-Anbieter in Deutschland bekanntgegeben. Die Richtlinien sollen der Überwachung des mit Inkrafttreten des Glücksspielstaatsvertrages am 1. Juli regulierten Glücksspielmarktes dienen.

LÖWEN-Gruppe meldet Fokus auf neue Entwicklungen

Die LÖWEN-Gruppe hat in dieser Woche ihren Corporate-Responsibility-Bericht 2020 veröffentlich. Der deutsche Glücksspielkonzern blickt darin auf das Corona-Krisenjahr 2020 zurück und meldet, sich trotz der Herausforderungen auf die Entwicklung neuer Spiele und Technologien gestützt zu haben.

Bundesliga-Relegation im Fokus der Buchmacher

In dieser Woche haben die Relegationsspiele der Fußball-Bundesliga begonnen. Im Vorfeld hatten die Sportwettenanbieter den FC Köln mit einer Quote von 1,45 vorn gesehen. Dieser hat das erste Spiel am Mittwoch jedoch mit 0:1 gegen den Zweitligisten Kiel verloren.

Deutsche E-Sportler Gültekin und Neuhausen qualifizieren sich für FIFAe Nations Cup

Den deutschen E-Sportlern Umut „Umut“ Gültekin und Dylan „DullenMIKE“ Neuhausen ist es gelungen, sich für den FIFAe Nations Cup zu qualifizieren. Somit werden sie vom 20. bis 22. August in Kopenhagen gegen E-Sportler aus der ganzen Welt antreten.

Betrug mit falschen Lotto-Gewinnversprechen im deutschen Norden

Wie die Polizei meldet, wird Mecklenburg-Vorpommern derzeit geradezu von einer Betrugswelle überrollt. Mit falschen Lotto-Gewinnversprechen wird vornehmlich Senioren das Geld aus der Tasche gezogen. In Schleswig-Holstein warnen Medien, Polizei und Verbraucherzentrale dagegen vor unseriösen Lotterie-Abos.

SiKo-Ruhr zieht positives Fazit bei Bekämpfung des illegalen Glücksspiels

Zur Bekämpfung der Straftaten im Bereich des illegalen Glücksspiels und der Clankriminalität, der sich die SiKo Ruhr widmet, hat der Innenminister von Nordrhein-Westfallen Herbert Reul (CDU) ein positives Fazit gezogen. Die „Sicherheitskooperation Ruhr“ habe vor rund einem Jahr ihre Arbeit aufgenommen und bereits jetzt gebe es eine gute behördenübergreifende Zusammenarbeit.

Lotto-Großgewinne an Pfingsten

Bei den Lotto-Pfingstziehungen haben Spieler aus Baden-Württemberg und Niedersachsen das große Los gezogen. Ein Baden-Württemberger tippte beim Lotto 6aus49 sechs Richtige und gewann mehr als 2,8 Mio. Euro. In Niedersachsen gewannen zwei Spieler beim Spiel Super 6.

Baden-Württemberg: Bürgermeister fordern mehr Handlungsspielraum bei Spielhallen-Regulierung

In Baden-Württemberg steht in Zusammenhang mit der Novellierung des Glücksspielvertrages die Neuregulierung des Landesglücksspielrechts bevor. Die grün-schwarze Koalition sehe laut Koalitionsvertrag Mindestabstände für Spielhallen und das Verbot von Mehrfachkonzessionen vor. Einige Bürgermeister fordern hinsichtlich dessen ein Mitspracherecht für die Kommunen, um hohe Einbußen für ihre Haushalte zu minimieren und den Spielerschutz zu gewährleisten.

MontanaBlack droht Casino-Streamer mit Anzeige

Der deutsche Influencer MontanaBlack soll einem Casino-Streamer mit einer Anzeige wegen illegalen Online-Glücksspiels gedroht haben. Zuvor sei er von ihm erpresst worden. Der Streamer habe ihm eine Internet-Domain mit dem Namen MontanaBlacks zum Kauf angeboten. Für den Fall, dass MontanaBlack nicht einwillige, wolle er sie anderweitig verkaufen.

Österreich

Verkauf der Casinos Austria International geplant?

Im Herbst 2024 laufen die Lizenzen der internationalen Tochter der Casinos Austria AG, der Casinos Austria International (CAI) in Deutschland aus. Bislang seien noch keine Pläne für eine Verlängerung im Gespräch. Da die CAI infolge der Auswirkungen der Corona-Pandemie zudem hohe Einbußen zu verzeichnen hatte, mutmaßen österreichische Medien, dass die CAI in naher Zukunft verkauft werden könnte.

Millionenschwere Schenkungen des Novomatic-Gründers Graf im Zentrum des U-Ausschusses

Im Ibiza-U-Ausschuss hat in dieser Woche ein Mitarbeiter der Finanzstrafbehörde Wien ausgesagt. Im Zentrum seiner Aussage stand die Überprüfung von Novomatic auf den Verdacht der Steuerhinterziehung hin und damit möglicherweise verbundene Schenkungen von Novomatic-Gründer Johann Graf.

Novomatic strukturiert globalen operativen Geschäftsbereich neu

Der Glücksspiel-Konzern Novomatic hat seinen Manager Thomas Komnacky zum neuen Vice President Global Operations gemacht. Er solle künftig alle Geschäftsbereiche leiten, die mit den 1.900 weltweit betriebenen Spielstätten betraut seien. Außerdem meldete das Unternehmen, seinen globalen operativen Geschäftsbereich neu zu strukturieren.

Schweiz

Online-Casinos mindern Umsatzeinbrüche der Schweizer Spielbanken

Die Schweizer Spielbanken haben für das Geschäftsjahr 2020 hohe Einnahmerückgänge gemeldet. Grund hierfür seien die Corona-bedingten Schließungen des landbasierten Glücksspiels gewesen. Noch größere Verluste seien jedoch durch das Online-Glücksspiel abgefangen worden.

Greentubes Book of Ra in Schweizer Online-Casino verfügbar

Das Glücksspiel-Unternehmen Greentube hat bekanntgegeben, seine Partnerschaft mit dem Schweizer Casino Du Lac Genève erweitert zu haben. Die Spiele des Anbieters, darunter das Book of Ra, seien im Rahmen der Kooperation nun auch in dem von der Spielbank betriebenen Online-Casino pasino.ch verfügbar.

Schweizer erschleicht Corona-Kredit und verzockt ihn beim Online-Glücksspiel

Ein Gericht im Kanton Basel-Landschaft hat einen 28-jährigen Schweizer verurteilt, der infolge falscher Angaben einen Corona-Kredit erhalten hatte. Die erschlichenen Gelder habe er Medienberichten zufolge im Online-Casino der Grand Casino Baden AG ausgegeben. Aufgeflogen sei er, als er ein weiteres Mal versucht habe, ein Darlehen zu erhalten.

International

Neue Casino-Causa? U-Ausschuss in Italien geplant

In Italien ist ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss angekündigt, der ähnlich wie die Causa Casinos in Österreich Missstände im Glückspielsektor unter die Lupe nehmen soll. Er soll nicht nur die Verbindungen zwischen dem Glücksspiel und der organisierten Kriminalität untersuchen, sondern auch Lösungen für das sichere Spiel erarbeiten.

Griechenland stellt erste Lizenzen für das Online-Glücksspiel aus

In Griechenland haben die ersten drei Glücksspiel-Anbieter eine Lizenz für den Betrieb des Online-Glücksspiels erhalten. Zu den von der Hellenic Gaming Commission (HGC) lizenzierten Unternehmen gehört der schwedische Konzern Betsson.

Forderungen nach einem verschärften Waffenverbot in Nevadas Casinos

In Nevada werden derzeit Forderungen nach einer Verschärfung des Waffenrechts laut. Angesichts zunehmender bewaffneter Auseinandersetzungen solle das Casino-Personal das Recht erhalten, sofort die Polizei zu rufen, wenn ein Gast mit einer Schusswaffe erblickt wird. Bislang müssen die Angestellten den Waffenträger zunächst auf das Waffenverbot hinweisen und haben die Möglichkeit, ihn des Casinos zu verweisen.

Britischer Glücksspielkonzern Entain kooperiert mit Kinderrechtsorganisation

Der Glücksspiel-Anbieter Entain hat in dieser Woche gemeldet, eine Partnerschaft mit der Wohltätigkeitsorganisation Chance for Childhood eingegangen zu sein. Im Rahmen der Kooperation sollen Kinder in Ghana während der Kindergarten- und Vorschulzeit gefördert werden.

Rubbellos im Millionenwert gefunden und an Besitzer abgegeben

Einen Lottoschein finden und den Jackpot absahnen – was für viele nach einem doppelten Glücksfall klingt, hat für Shop-Besitzer aus den USA zu einer Gewissensfrage geführt. Sie haben das Gewinner-Rubbellos einer Stammkundin gefunden und nach vielen Beratungen an die Besitzerin zurückgegeben. Diese ist nun 1 Mio. USD reicher.

Glücksspielprobleme? Tschechischer Eishockeyprofi Marek Trončinský verstorben

Im Alter von nur 32 Jahren ist der tschechische Eishockeyspieler Marek Trončinský am 22. Mai verstorben. Medien bringen seinen frühen Tod mit Glücksspiel- und Drogenproblemen in Verbindung.

Keine Einsatzlimits beim Online-Glücksspiel in Großbritannien

Die britische Glücksspielaufsicht hat in dieser Woche bekanntgegeben, vorerst von Einsatzlimits für Online-Casinos und Online-Sportwetten abzusehen. Stattdessen wolle die UK Gambling Commission (UKGC) Online-Anbieter anderweitig dazu anhalten, mehr zum Spielerschutz beizutragen. Im Fokus solle dabei unter anderem die Kontrolle des Ausgabeverhaltens der Spieler stehen.

Evolution Gaming prognostiziert Online-Glücksspiel-Boom

Der schwedische Glücksspiel-Konzern Evolution Gaming hat prognostiziert, dass der Online-Glücksspiel-Markt das terrestrische Glücksspiel künftig überholen könnte. Wie Evolution-CEO Martin Carlesund erklärte, könne sich der Marktanteil der stationären Casinos innerhalb der nächsten 15 Jahre auf bis zu 30 % verringern.

In anderen News

Mega-Lotto-Gewinn in Italien

In Italien hat ein Spieler den Jackpot der SuperEnalotto-Lotterie geknackt und dabei rund 156 Mio. Euro gewonnen. Bislang sei unklar, wer der Gewinner sei, das Los allerdings sei in der kleinen 1.600-Einwohner-Stadt Montappone gekauft worden.

Mehrere Glücksspiel-Unternehmer auf der Sunday Times Rich List gelandet

Auf der kürzlich veröffentlichen Sunday Times Rich Liste, die die 250 reichsten Einwohner Großbritanniens erfasst, sind mehrere Glücksspiel-Unternehmer vertreten. Wie bereits in den Jahren davor konnten sich auch Denise, John und Peter Coates mit einem Gesamtvermögen von schätzungsweise 8,44 Mrd. GBP dank ihres Glücksspielkonzerns Bet365 einen Platz auf der Reichenliste sichern.

Impflotterien zur Steigerung der Impfbereitschaft

In diesem Monat berichten Medien immer wieder von Impflotterien, mit denen die Bereitschaft der Bevölkerung, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen, erhöht werden soll. So hat nun auch die Regierung von Polen eine solche Lotterie angekündigt, an der geimpfte und impfwillige Personen teilnehmen dürfen und bei der es zwei Hauptgewinne in Höhe von jeweils 1 Million Złoty (224.000 Euro) geben soll. Im US-Bundesstaat Ohio entwickelt sich eine solche Impflotterie derzeit zum großen Erfolg. Bislang hätten sich bereits 2,7 Mio. Teilnehmer dafür angemeldet.

Landesweite Öffnung von Spielhallen und Wettbüros in Griechenland

In Griechenland sind die Spielhallen und Wettbüros Play OPAP seit dieser Woche wieder geöffnet. Nachdem sie sieben Monate lang aufgrund von Corona-Lockdowns geschlossen waren, dürfen sie ihr Glückspielangebot im gesamten Land nun wieder zwischen 9:00 und 24:00 Uhr zur Verfügung stellen.

Frankreich eröffnet erstes Drive-Through-Casino

In Frankreich hat die Corona-Krise ein neues Geschäftsmodell für das Glücksspiel mit sich gebracht. Das Casino La Grande-Motte bietet seinen Kunden seit vergangener Woche einen Casino-Besuch per Drive-Through an. Vom Auto aus können die Besucher ihr Glück an verschiedenen Spielautomaten oder beim Roulette versuchen.

Kenny Alexander wegen Trunkenheit am Steuer verurteilt

Der ehemalige CEO des Sportwetten- und Glücksspielkonzerns GVC Holdings, nun Entain, ist in Schottland wegen einer Trunkenheitsfahrt verurteilt worden. Er soll ein Auto entwendet und unter Alkoholeinfluss damit gefahren sein. Ein Gericht in Perth hat ihm daher eine Geldstrafe sowie ein Fahrverbot auferlegt.

Mord an Tochter von Casino-Paten: Prozess gegen Robert Durst wird fortgesetzt

In Los Angeles wird der Prozess gegen Robert Durst (78) fortgesetzt. Ihm wird vorgeworfen, die Tochter des Casino-Paten David Berman, Susan Berman, vor 20 Jahren ermordet zu haben. Er steht außerdem in Verdacht, zuvor auch seine Ehefrau umgebracht zu haben.

Werbung für Online-Casinos als ZDF-Fake-News getarnt

In sozialen Netzwerken macht derzeit ein vorgeblicher ZDF-Bericht die Runde. Der Artikel gibt vor, über einen Mord zu berichten, den ein Teenager an einem Freund begangen habe. Dieser habe seinen Glücksspiel-Gewinn nicht teilen wollen. Tatsächlich werbe der Artikel, wie Faktenchecker warnen, jedoch für illegales Online-Glücksspiel.

Großbritannien: Glücksspiel verursacht hohe Kosten für den Steuerzahler

In Großbritannien koste das Glücksspiel den Steuerzahler nach einem Bericht des Oberhauses bis zu 1,2 Mrd. GBP jährlich. Wie Medien melden, setze sich die Summe aus den Aufwendungen für die Behandlung von Spielsuchterkrankungen sowie durch Kriminalität, Arbeitslosigkeit und Obdachlosigkeit verursachten Kosten zusammen.

Zunehmende Online-Glücksspiel-Sucht unter jungen Frauen?

Die Leiterin der Fachstelle Glücksspielsucht der Caritas im Rhein-Kreis Neuss, Verena Verhoeven, berichtet in einem Interview mit der Neuss-Grevenbroicher Zeitung, dass immer mehr junge Frauen Hilfe aufgrund einer Online-Glücksspielsucht suchten. Sie beobachte einen sinkenden Altersdurchschnitt bei den Hilfesuchenden und negative Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das Spielverhalten.

Electronic Arts nimmt 1,6 Mrd. USD mit FIFA Ultimate Team ein

Der Entwickler von FIFA 21, Electronic Arts (EA), prognostiziert, mit seinem umstrittenen Ultimate-Team-Modus in diesem Jahr rund 1,6 Mrd. USD einzunehmen. Von Kritikern wird FIFA Ultimate Team häufig mit Lootboxen gleichgesetzt.

William Hill eröffnet Wettbüro in Washingtons Capital One Arena

In der Capital One Arena in Washington wurde in dieser Woche ein Wettbüro des US-Ablegers des britischen Buchmachers William Hill eröffnet. Dies ist das erste Wettbüro der USA, das sich innerhalb eines Stadions befindet.

Glücksspielmetropole Las Vegas kehrt zur Normalität zurück

In der Casino-Metropole Las Vegas kehrt nach Meldungen der Hotel- und Glücksspielbranche immer mehr Normalität ein. Bars, Restaurants, Hotels und Casinos seien immer stärker ausgelastet und würden dementsprechend positiv in die Zukunft blicken.