Mittwoch, 28. September 2022

Die Woche im Überblick: Top-News aus der Glücksspiel-Branche

Top News

Die Nachrichten aus der Glücksspiel- und Gaming-Branche waren in dieser Woche facettenreich. Eines der bedeutenden Ereignisse war der Start des Sperrsystems OASIS. Für deutsche Online-Spieler dürfte zudem die Nachricht interessant sein, dass die Sächsische Spielbanken GmbH offensichtlich ein Online-Casino vorbereitet. Darüber hinaus gab es auch mehrere Neuigkeiten aus der Lotterie-Branche.

Deutschland

Regierungspräsidium Darmstadt: Start des Sperrsystems OASIS erfolgreich

Das Sperrsystem OASIS ist Anfang der Woche an den Start gegangen. Spielhallen-Betreiber und Online-Glücksspiel-Anbieter müssen nun den Anschluss an die Datenbank beantragen. Bereits am Montag seien mehr als 3.000 Anträge eingegangen, meldete das Regierungspräsidium Darmstadt.

Hochwasser: Das Ende der Spielbank Bad Neuenahr

Die Spielbank Bad Neuenahr ist von der Flutkatstrophe so schwer beschädigt worden, dass der Standort aufgegeben werden muss. Zudem hätten Medienberichten zufolge drei Männer die Situation ausgenutzt, um in die Räumlichkeiten einzudringen und Chips im Wert von 125.500 Euro zu stehlen.

Spielbanken in Sachsen: Vorbereitung auf das Online-Glücksspiel?

Die Sächsische Spielbanken GmbH könnte Vorbereitungen für den Launch von Online-Glücksspiel treffen. Erste Hinweise auf noch nicht veröffentlichte Pläne in diese Richtung bietet eine Stellenanzeige des Unternehmens, in der ein „Manager Spielbanken Online“ gesucht wird.

Starkes Jahr 2020 für Lotto Hamburg

Aus den Geschäftszahlen von Lotto Hamburg geht hervor, dass die Umsätze im Corona-Jahr 2020 insbesondere im Online-Verkauf stark angestiegen sind. Dies sei nicht zuletzt in den Produktverbesserungen von Lotto 6aus49 begründet.

Pforzheim: Gemeinderat stellt Lotterie zur Rettung der Schwimmbäder vor

Der Gemeinderat in Pforzheim hat ein Konzept einer Soziallotterie vorgestellt. Die Erlöse sollen für die Sanierung der maroden Schwimmbäder eingesetzt werden. Doch es gab Widerstand. Zudem lehnte das Karlsruher Regierungspräsidium das Vorhaben ab.

Vierfaches Lotto-Glück im Süden Deutschlands

Vier Spielerinnen und Spieler konnten sich bei der Lottoziehung 6aus49 am Samstag über millionenschwere Gewinne freuen. Je 842.542,90 Euro wurden an Spieler in Bayern, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz ausgezahlt. Eine Person gewann durch den Tipp auf die richtige Superzahl sogar knapp 9 Mio. Euro.

Ex-Lottofee Heike Maurer nimmt an Promi Big Brother 2021 teil

Eine neue Runde der Reality-Show Promi Big Brother wird heute Abend ausgestrahlt. Neben anderen bekannten und weniger bekannten Personen wird auch die ehemalige Lottofee Heike Maurer teilnehmen. Maurer hatte bis 2013 die Live-Lottoziehung am Mittwoch moderiert.

Online-Sportwetten-Anbieter bet-at-home veröffentlicht Halbjahresbericht

Das deutsche Sportwetten- und Glücksspielunternehmen bet-at-home hat seinen Halbjahresbericht veröffentlicht. Die Zahlen enthüllen, dass die letzten Monate herausfordernd für den Konzern gewesen sein dürften, denn der Gaming-Ertrag ist um 8,8 % gefallen.

Junge Menschen beginnen Ausbildung beim Glücksspiel-Konzern Gauselmann

Diesen Monat hat in der Gauselmann Gruppe ein neuer Ausbildungszyklus begonnen. Von insgesamt 1.800 Bewerbern konnten 48 junge Menschen sich einen der begehrten Ausbildungsplätze im Glücksspiel-Konzern sichern. Einige unter ihnen könnten die Chance auf eine Karriere als Angestellte bei Gauselmann haben.

Neccton weitet Präsenz in Deutschland mit Spielerschutz-Software aus

Das österreichische Tech-Unternehmen Neccton ist eine Partnerschaft mit Novo Interactive, einem Tochterunternehmen der Löwen-Gruppe, eingegangen. Damit festigt Neccton seine Präsenz in Deutschland. Aufgrund der strengen Anforderungen des Glücksspielstaatsvertrags in Bezug auf Geldwäsche-Prävention und Spielerschutz könnte Neccton zu den Profiteuren der Regulierung gehören.

Trauriger Abschied: Schalke 04 Esports verliert letztes LEC-Spiel

Schalke 04 Esports hat in der League of Legends European Championship sein letztes Spiel gegen Fnatic verloren. Das E-Sport-Team von Schalke verabschiedet sich auf dem letzten Tabellenplatz aus der LEC.

Grüne unterstützen Games-Förderung

Jan Philipp Albrecht von Bündnis 90/Die Grünen forderte im dritten #gamechanger-Talk des game – Verband der deutschen Games-Branche eine stärkere Bekämpfung von Hate Speech im Internet. Zudem erklärte Albrecht, dass die Games-Förderung von der Partei befürwortet werde.

Sind hohe Umsätze mit Wettbüros noch möglich?

In einer exklusiven Reportage des Nachrichtenportals BILD berichtet ein Insider über den Betrieb von Wettbüros. Der ehemalige Besitzer von Wettbüros erklärte, dass die terrestrischen Spielstätten immer noch sehr wichtig für Tipico & Co seien. Allerdings hätten die Betreiber vor 15 Jahren noch mehr Geld verdienen können als heute.

Österreich

Abschlussbericht des Ibiza-U-Ausschusses bestätigt Novomatic-Verbindungen

Der Abschlussbericht zum Ibiza-Untersuchungsausschuss des Verfahrensrichters Wolfgang Pöschels bestätigt die Verbindungen des Glücksspiel-Konzerns Novomatic zur Politik.

Thomas Lichtblau ist der neue Manager der Casinos Austria AG

Der ehemalige Manager der österreichischen Drogeriekette BIPA, Thomas Lichtblau, wird ab dem 13. September die Leitung der terrestrischen Spielbanken der Casinos Austria AG übernehmen. Lichtblau ist der Nachfolger von Christian Lang, der diesen Posten seit 2018 bekleidet.

International

Las Vegas: Casinos durchbrechen Rekordmarke von 1 Mrd. USD

Die Casinos im US-Bundesstaat Nevada haben im vergangenen Juni einen Umsatz von über 1 Mrd. USD generiert. Das entspricht einem Plus von 110 % im Vergleich zum Vorjahr. Damit haben die Spielstätten wieder das Niveau vor der Corona-Pandemie erreichen können. Spielautomaten und Sportwetten sind besonders beliebt bei den Gästen.

Ist Gaming „Geistiges Opium“? Tencent-Aktie bricht stark ein

Eine regierungsnahe chinesische Zeitung bezeichnete Gaming als „geistiges Opium“. In dem Artikel wurden schockierende Daten über Videospielsucht von Jugendlichen herangezogen. Die Aktie des Spieleentwicklers Tencent verzeichnete daraufhin massive Kursverluste.

Studie enthüllt: Eltern beeinflussen späteres Spielverhalten der Kinder

Eine von der britischen Glücksspielbehörde UKGC veröffentlichte Studie enthüllt, welche Faktoren und Erfahrungen in der Kindheit zu problematischem Spielverhalten im Erwachsenenalter führen können. Die Ergebnisse sind überraschend, denn der reine Kontakt mit dem Glücksspiel beeinflusst das spätere Spielverhalten nicht.

Politik-Wetten auf Karriere-Aus von Gouverneur Cuomo

Der Gouverneur des US-Bundesstaates New York, Andrew Cuomo, soll Mitarbeiterinnen jahrelang sexuell belästigt haben. Es besteht nun die Möglichkeit, dass Cuomo seinen Posten räumen muss. Der Absturz der Cuomo-Aktien auf dem PredicIt-Portal für Wetten auf politische Ereignisse deuten darauf hin, dass das Ende von Cuomos Karriere bevorstehen könnte.

King´s Casino-Boss Leon Tsoukernik verzeichnet Etappensieg gegen Facebook

Der Betreiber des King´s Casinos, Leon Tsoukernik, hat im April gegen den Internet-Giganten Facebook geklagt. Die Social-Media-Plattform hatte zuvor Werbung für eine Glücksspiel-App geschaltet, die den Namen des King´s Casinos illegitim verwendete. Ein Prager Gericht entschied, dass Facebook die Werbung löschen muss. Nun will Tsoukernik Facebook auf 20 Mio. Euro Schadenersatz verklagen.

In anderen News

Studie: Gründe für die Entscheidung der Briten gegen das Online-Glücksspiel

Eine kürzlich durchgeführte YouGov-Studie enthüllt die Gründe der Briten, warum sie sich im vergangenen Jahr gegen das Glücksspiel entschieden haben. Die meisten Befragten konnten keine konkreten Gründe benennen. Das könnte hohes Potenzial für Glücksspiel-Anbieter bedeuten.

Kein Live-Poker: Casinos an US-Ostküste finden keine Poker-Dealer

Die Casinos Boston Encore Harbor und MGM Springfield im Bundesstaat Massachusetts haben derzeit kein Live-Poker im Angebot. Grund ist der derzeitige Mangel an qualifiziertem Personal. Höhere Gehälter könnten die Dealer dazu motivieren, in die Casinos zurückzukehren.

EU-Kommission lehnt Experten-Gruppe für Online-Glücksspiel ab

Im Februar hatten sich 13 Glücksspielbehörden an die EU-Kommission gewandt und die Einrichtung einer Experten-Gruppe angeregt, die sich speziell um die Belange der Glücksspielregulierung und der Branche beschäftigen soll. Die Kommission lehnte nun den Vorstoß ab, da derzeit kein Bedarf an einer Experten-Gruppe bestehe. Die Behörde räumte jedoch ein, dass es mehrere Baustellen gebe, die behoben werden müssten.

Droht dem italienischen Fußball die Pleite ohne Glücksspiel-Sponsoring?

Der italienische Profi-Fußball befürchtet nun große finanzielle Probleme, da die Regierung das Sponsoring durch Glücksspiel-Unternehmen verboten hat. Nun appellierte der Fußballverband an die Regierung, denn durch die Restriktionen und die Folgen der Corona-Pandemie sei die gesamte Branche bedroht.

Massenmord: Glücksspiel-Gigant MGM stiftet Land für Mahnmal in Las Vegas

Der Casino-Betreiber MGM International hat ein Stück Land gespendet, auf dem eine Gedenkstätte errichtet werden soll. Das Mahnmal soll der 58 Opfer des Massenmordes vom Oktober 2017 gedenken. Damals eröffnete ein 64-Jähriger aus einem Fenster des Mandala Bay das Feuer auf eine Menschenmenge.

Trainer des Fußballclubs AS Rom bezeichnet Fortnite als „Albtraum“

Der Trainer des italienischen Fußballclubs AS Rom, José Mourinho, kritisierte Videospiele, nachdem er einen Trainerposten angetreten hatte. Besonders scharf war seine Kritik an dem populären Videospiel Fortnite. Dieses bezeichnete er als „Albtraum“. Die Spieler verbrächten zu viele Stunden vor den Monitoren, was die Leistung auf dem Rasen beeinflusse.

Spielsucht: US-Eishockeyspieler an Wettbetrug beteiligt?

US-Eishockey-Profi Evander Kane soll mehrmals Spiele des eigenen Teams manipuliert und auf deren Ausgang Wetten abgeschlossen haben. Mit dem Geld soll Kane seine Spielsucht finanziert haben. Sein pathologisches Glücksspiel soll einen Schuldenberg von 27 Mio. USD verursacht haben.

Sexismus-Vorwurf: Activision Blizzard-Boss verlässt das Unternehmen

Als mögliche Konsequenz der Klage wegen Diskriminierung und Sexismus hat der Präsident des Spieleentwicklers Activision Blizzard, J. Allen Brack, das Unternehmen verlassen. Blizzard verspricht künftig einen sicheren und einladenden Arbeitsplatz für Frauen.

Amerikanischer Glücksspielverband setzt sich für Spielerschutz ein

Der US-Glücksspielverband American Gaming Association (AGA) will sich stärker für mehr Spielerschutz in der Werbung engagieren. Zu den Vorschlägen gehört unter anderem die Einblendung von Hotlines der Spielerschutzorganisationen in den Werbeanzeigen der Glücksspielbetreiber.

Arcade-Spielhallen in Tokio sterben aus

Die berühmte Arcade-Spielhalle Sega Ikebukuro Gigo in Tokio hat angekündigt, im September ihren Betrieb einzustellen. Damit geht eine 28-jährige Ära des Touristen-Magneten zu Ende. Letztes Jahr schloss nach 17 Jahren die Spielhalle Sega Akihabara 2nd. Von mehr als 22.000 Gaming-Hallen im Jahre 1989 sind nur noch knapp 4.000 übrig.

Britische UKGC verlängert Bewerbungsphase für die National Lottery-Lizenz

Die britische Glücksspielbehörde UKGC hat auf Wunsch der Bewerber die Frist für den Wettbewerb um die Lizenz für den Betrieb der National Lottery verlängert. Der neue Lizenznehmer wird frühestens im Februar 2024 den Betrieb der Lotterie, die derzeit von Camelot betrieben wird, übernehmen können.

Künstliche Intelligenz und Virtual Reality zur Erkennung von Spielsucht

Italienische Wissenschaftler der Gesundheitsbehörde im norditalienischen Padua testen mithilfe von moderner Technologie neue Wege zur Früherkennung von pathologischem Spielverhalten. Dabei sollen Künstliche Intelligenz und Virtual Reality zum Einsatz kommen.

Milliarden­schwerer Immobilien-Deal in Las Vegas

VICI Properties hat bekanntgegeben, MGM Growth Properties für 17,2 Mrd. USD (14,5 Mrd. Euro) übernehmen zu wollen. Der Immobilien-Gigant wird nach erfolgreichem Abschluss des Deals einen großen Teil der Casinos am Las Vegas-Strip kontrollieren. Dazu gehören unter anderem das New York New York, das Excalibur, Das Luxor, das Mandala Bay sowie Park MGM und MGM Grand.

MGM Resorts verzeichnet starkes zweites Quartal 2021

MGM Resorts verzeichnete im zweiten Quartal 2021 sowohl mit seinen terrestrischen Standorten als auch mit seinen digitalem Produkt BetMGM eine starke Performance. Der konsolidierte Nettoumsatz der Gruppe für den Zeitraum bis zum 30. Juni 2021 belief sich auf 2,3 Mrd. USD. Dies sei unter anderem eine Folge der Lockerungen der der Betriebs- und Kapazitätsbeschränkungen sowie einer Zunahme des Reiseverkehrs.

Entain schließt sich Nachhaltigkeitsinitiative an

Der Glücksspielkonzern Entain hat sich der diesjährigen Nachhaltigkeitsinitiative 50 Global Leaders angeschlossen. Die 50 Global Leaders Campaign hebt die Arbeit führender internationaler Unternehmen zur Nachhaltigkeit hervor. Entain hatte sich letztes Jahr dazu verpflichtet, über fünf Jahre 100 Mio. GBP in die Entain Foundation zu investieren, um Initiativen für verantwortungsvolles Spielen zu finanzieren.