Freitag, 20. Mai 2022

Die Woche im Überblick: Top-News aus der Glücksspiel-Branche

Top News Die Top-News aus der Glücksspiel-Branche von dieser Woche. (Bild: pixabay.com, casinoonline.de)

Das neue Jahr 2022 hat begonnen. Dies ist der Anlass für viele Glücksspiel-Unternehmen, Bilanz zu ziehen und einen Rückblick auf das vergangene Jahr 2021 zu werfen. Insbesondere Lotterien, sowohl in Deutschland als auch international, veröffentlichten ihre Zahlen, die einen Überblick über Umsätze und Auszahlungen liefern.

Deutschland

Spielerschutz: Bereits über 22.400 Spieler im Sperrsystem OASIS registriert

Mit dem Inkrafttreten des Glücksspielstaatsvertrags (GlüStV) 2021 ist der Anschluss der Online-Glücksspiel- und Sportwetten-Plattformen an das Sperrsystem OASIS obligatorisch. Bis zum 21. Dezember hätten sich nach Angaben des Regierungspräsidiums Darmstadt bereits 22.435 Menschen registriert. Ihnen ist nun der Zugang zu jeglicher Form des Glücksspiels verwehrt.

Vorschau 2022: Online-Glücksspiel in Deutschland

Der Glücksspielstaatsvertrag 2021 sollte für Rechtssicherheit für die Anbieter und besseren Schutz für die Spieler sorgen. Allerdings scheinen die gesteckten Ziele nicht erreicht. Zudem sind noch viele Fragen offen und es stellt sich die Frage, was das Jahr 2022 im Hinblick auf die Glücksspielregulierung bereithält.

COVID-19 und die Folgen für die Glücksspiel-Branche in Deutschland

Die Corona-Pandemie hat die Weltmärkte schwer erschüttert. Auch die Glücksspiel-Branche war betroffen. Die terrestrischen Spielstätten in Deutschland müssen nun hohe Verluste verkraften. Statista und der European Casino Association zufolge sei davon auszugehen, dass die 65 Casinos in Deutschland täglich rund 2 Mio. Euro Verluste generiert hätten.

181 Lotto-Millionäre im Jahr 2021

Der Deutsche Lotto- und Totoblock (DLTB) hat seine Jahresbilanz veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass alle Landeslotterie-Gesellschaften jede Woche im Schnitt über drei Spieler zu Millionären gemacht haben. Insgesamt haben 181 Spieler einen Betrag in Millionenhöhe gewonnen. 2020 waren es nur 145.

Lotto Baden-Württemberg plant Online-Roulette und -Blackjack-Angebote

Die Staatliche Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg (Lotto BW) hat angekündigt, bald auch die Online-Casinospiele Roulette, Blackjack und Baccarat anzubieten. Auch virtuelle Automatenspiele sollen in Kürze verfügbar sein. Online-Poker sei vorerst nicht vorgesehen.

Glücksspiel-Gigant Gauselmann geht Partnerschaft mit iSoftBet ein

Der deutsche Glücksspiel-Konzern Gauselmann hat mit der Softwareschmiede iSoftBet einen Content-Deal vereinbart. Die Spiele des Entwicklers werden in Kürze auf der Glücksspiel-Plattform Merkur verfügbar sein. Für iSoftBet sei die Partnerschaft mit dem führenden deutschen Unternehmen ein bedeutender Schritt.

Österreich

Österreich 2021: Lotterien verzeichnen Rekordzahl hoher Gewinne

Der staatliche Glücksspiel-Anbieter Österreichische Lotterien hat seine Zahlen für 2021 veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass die Anzahl hoher Gewinne im sechsstelligen Bereich höher war als im Vergleich zum Vorjahr. 548 Spieler konnten sich über Auszahlungen von mindestens 100.000 Euro freuen.

Supermarkt-Angestellte stiehlt Lotterie-Tickets im Wert von 40.000 Euro

Eine österreichische Supermarkt-Angestellte aus Salzburg hat Lotterie-Tickets im Gesamtwert von 40.000 Euro gestohlen. Die Tat flog auf, nachdem eine Angestellte in einer Lotto-Annahmestelle auf die vielen Gewinne der Frau aufmerksam geworden war.

Schweiz

Unterhaltung in der Game Night im Grand Casino Baden

Das Schweizer Grand Casino Baden hostet am kommenden Samstag die Game Night, die von der Turnierplattform GameTurnier organisiert wird. Der Schweizer Comedian Charles Nguela und der aus Deutschland stammende Entertainer Kaya Yanar werden sich mit Videospielen spannende Wettkämpfe liefern.

International

WHO: Computerspielsucht jetzt offiziell als Krankheit anerkannt

Im Jahre 2018 hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Internationale Klassifikation von Krankheiten (ICD-11) überarbeitet. In der neue Version, die am 1. Januar 2022 in Kraft getreten ist, wurde auch festgelegt, dass Computerspielsucht von nun an offiziell als Krankheit anerkannt ist.

Weniger Spenden von Stiftung der Bet365-Chefin Denise Coates

Die Stiftung von Denise Coates hat im Jahre 2021 6 Mio. GBP an wohltätige Organisationen gespendet. Das waren 3 Mio. GBP weniger als im Vorjahr. Als Grund gab die Stiftung eingeschränkte Aktivitäten der Wohltätigkeitspartner an. Die Auswirkungen seien allerdings nur temporärer Natur.

Online-Glücksspiel: Rekordzahlen in Italien im Jahre 2021

Die Glücksspiel-Betreiber in Italien erlebten im vergangenen Jahr 2021 einen regelrechten Boom. Der regulierte Glückspiel-Sektor generierte insgesamt 107,5 Mrd. Euro. Deutlichen Zuwachs verbuchten die Online-Anbieter im Vergleich zu den terrestrischen Spielstätten.

Wieder Corona-Regeln in schwedischen Online-Casinos

Aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen plant die schwedische Regierung erneut wöchentliche Einzahlungslimits für Online-Casinos. Die Menschen, die aufgrund der Corona-Restriktionen stark eingeschränkt sind, sollen so vor Schaden bewahrt werden.

US-Lotterie Powerball: 575 Mio. USD im Jackpot

Seit Oktober 2021 konnte kein Spieler den Jackpot der US-amerikanischen Powerball-Lotterie knacken. Mittlerweile haben sich 575 Mio. USD angesammelt. Und damit hat es der aktuelle Jackpot in die Top 10 der höchsten Powerball-Jackpots geschafft.

Peter Wright wird Darts-Weltmeister 2022

Peter Wright aus Schottland hat am vergangenen Montag die William Hill World Darts Championship 2021/2022 im Londoner Alexandra Palace gewonnen. Mit einem Endergebnis von 7:5 konnte sich Wright gegen den Engländer Michael Smith in einem spannenden Finale durchsetzen.

Franzose gewinnt am Spielautomaten im Casino 2,6 Mio. Euro

Einen glücklichen Start ins neue Jahr 2022 hatte ein 30-jähriger Franzose, der sein Glück an einem progressiven Spielautomaten im Pasino de St. Amand versuchte. Mit einem Einsatz von nur 2 Euro wurde der Mann nach wenigen Augenblicken zum Millionär.

Spaniens Lotterie El Niño zahlt 700 Mio. Euro aus

Diese Woche fand die Ziehung der spanischen Feiertagslotterie El Niño statt. Bei der zweitgrößten Sonderziehung in Spanien wurden dieses Jahr insgesamt 700 Mio. Euro an die Spieler ausgezahlt. Die 50 Hauptpreise von je 2 Mio. Euro seien Medienberichten zufolge alle in Logroño in Nordspanien generiert worden.

Kundenservice: Bietet ein Casino gefälschte Coronatest-Ergebnisse an?

In einem Casino in Nordmazedonien an der griechischen Grenze sollen den Gästen aus dem Nachbarland gefälschte Coronatests angeboten werden, damit die Spieler ohne Komplikationen die Grenze übertreten könnten. Laut dem nordmazedonischen Innenministerium soll nun eine Prüfung der Vorwürfe erfolgen.

Wiedereröffnung von Casino Campione erneut verschoben

Die Wiedereröffnung des seit mehreren Jahren geschlossenen Casino Campione in Norditalien war für den Jahreswechsel vorgesehen. Aufgrund der Corona-Pandemie musste der Beginn des Spiels allerdings verschoben werden. Voraussichtlich wird die Eröffnung Ende Januar erfolgen.

Glücksspiel-Messe ICE London im April 2022

Clarion Gaming hat diese Woche bestätigt, dass die Glücksspiel-Messe ICE London im Excel vom 12. bis zum 14. April 2022 stattfinden wird. Ursprünglich war die Messe für den 1. bis 3. Februar geplant. Aufgrund fehlender Planungssicherheit wegen der schnellen Verbreitung der Corona-Omikron-Variante entschieden die Veranstalter, die Messe zu verschieben.

Online-Sportwetten in New York legal

Die Glücksspielbehörde des US-Bundesstaates New York hat angekündigt, dass mobile Sportwetten-Angebote ab Samstag, den 8. Januar live gehen können. Derzeit sind die vier Anbieter DraftKings, Caesars, BetRivers und FanDuel in Besitz einer Konzession.

In anderen News

Twitch-Casino-Streamer Trainwreck bietet Einblick in Gewinne und Verluste in Millionenhöhe

Der Streamer Tyler „Trainwreck“ Faraz Niknam gehört zu den bekanntesten Influencern auf dem Streaming-Portal Twitch. Trainwreck wurde vor allem wegen seiner Online-Casino-Sessions bekannt. Jetzt bot er einen Einblick in seine Gewinne und Verluste in Millionenhöhe.

Familie des Casino-Moguls Sheldon Adelson spendet 40 Mio. USD für neues Krebszentrum

Die Hinterbliebenen des im vergangenen Jahr an Krebs verstorbenen Casino-Magnaten Sheldon Adelson haben eine Spende in Höhe von 40 Mio. USD angekündigt. Das Geld soll in den Bau eines neuen Krebsbehandlungszentrums in Tel Aviv, Israel, investiert werden. Adelson soll dies kurz vor seinem Tod verfügt haben.

Internationaler Boxverband stellt sich dem Kampf gegen Doping

Der Internationale Boxverband (IBA) erneuert seine Partnerschaft mit der International Testing Agency (ITA), um den Kampf gegen Doping im Boxsport aufzunehmen. Zu den Zielen des IBA gehört unter anderem, wieder in das Internationale Olympische Komitee (IOC) aufgenommen zu werden.

Verfahren wegen Bestechungs-Skandal zwischen Strache und Peter Zanoni eingestellt

Ein Verfahren gegen den ehemaligen österreichischen Vizekanzler Heinz-Christian Strache ist eingestellt worden. Strache wurde vorgeworfen, er habe sich von „Poker-König“ Peter Zanoni, dem ehemaligen Betreiber der Concord Card Casinos, bestechen lassen.

Poker-Vlogger Doug Polk erwirbt Poker-Room in Texas

Der bekannte Poker-Vlogger Doug Polk hat gemeinsam mit seinen beiden Partnern Andrew Neeme und Brad Owen eine Mehrheitsbeteiligung am Poker-Room The Lodge Card Club erworben. Die drei Poker Pros haben große Pläne mit dem Poker-Room und glauben aufgrund der hohen Nachfrage nach Live-Poker-Angeboten an den Erfolg ihrer Investition.

Singapur: Erpresser fordert VIP-Behandlung in Casino

Ein Mann wollte das Marina Bay Sands Casino in Singapur erpressen. So habe er gedroht, der Reputation der Spielstätte zu schaden, indem er behaupten werde, dass das Casino zu lax mit den Corona-Auflagen umgehe. Im Gegenzug soll der Mann, der sich nun vor Gericht verantworten muss, ein VIP-Paket gefordert haben.

US-Wett-Anbieter Polymarket zu 1,4 Mio. USD Strafe verurteilt

Der US-Wett-Anbieter Polymarket, der neben Sportwetten auch andere Wetten akzeptiert, muss wegen nicht lizenzierter Wett-Angebote nun eine Strafe in Höhe von 1,4 Mio. USD zahlen. Dazu soll unter anderem illegaler Optionshandel gehört haben.

Übernahme von William Hill durch Glücksspiel-Konzern 888 verzögert sich

Der Glücksspiel-Konzern 888 Holdings PLC hat in einem Biederverfahren die Kaufrechte an den nicht-amerikanischen Geschäfte des Sportwetten-Anbieters William Hill erworben. Doch nun verzögert sich die Übernahme und soll statt im ersten nun im zweiten Quartal 2022 abgeschlossen werden.

Powerball-Jackpot in den USA zahlt 632,6 Mio. USD aus

Der Powerball-Jackpot ist Mittwochabend in den USA geknackt worden. Zwei Spieler aus Kalifornien und Wisconsin haben die richtigen Zahlen getippt und erhalten insgesamt einen Gewinn von 632,6 Mio. USD. Dabei handelt es sich um den siebthöchsten Gewinn, der jemals von der Powerball-Lotterie ausgezahlt wurde.

Pferderennsport: Erneuter Doping-Skandal des Trainers Bob Baffert

Die New York Racing Association (NYRA) hat zwei weitere Anklagepunkte gegen den Trainer Bob Baffert hinzugefügt. Insgesamt soll sich Baffert Doping-Vergehen in sieben Fällen zu verantworten haben.

USA: Tiere für Hahnenkämpfe mit der Post versandt?

Jedes Jahr sollen Medienberichten zufolge Tausende Hähne mit der Post versandt werden, die für Hahnenkämpfe bestimmt seien, auf deren Ausgang Wetten abgegeben würden. Laut der Tierschutzorganisation Animal Wellness Action (AWA) seien in den vergangenen vier Jahre etwa 10.000 Hähne aus den USA auf die westpazifische Insel Guam geschickt worden.

Corona-Pandemie: Spielbanken Bayern verzeichnen Verluste

Die Staatliche Lotterie- und Spielbankverwaltung hat ihre Jahresbilanzen 2021 für die neun Standorte der Bayrischen Spielbanken publiziert. Aufgrund der Corona-Maßnahmen hätten alle Casinos im Bundesland hohe Verluste zu verzeichnen.

Bundesstaat in Indien verbietet Online-Glücksspiel

Der indische Bundesstaat Tamil Nadu hat offiziell alle Formen des Glücksspiels im Internet sowie elektronischen Geldtransfer zu Glücksspiel-Zwecken verboten. Sowohl Spieler als auch Anbieter, die gegen das Verbot verstießen, müssten mit hohen Geldstrafen oder gar Haftstrafen rechnen.